Image Image Image Image

Das neue iPad (3) kommt mit Retina Display und 5 MP-Kamera am 16. März 2012

Das neue iPad (3) kommt mit Retina Display und 5 MP-Kamera am 16. März 2012


Nach den üblichen Zahlen und Fakten zu ihren Verkaufs- und Besucherzahlen der Ankündigung von neuen Siri-Sprachvarianten und dem neuen Apple TV, hatte das Versteckspiel um das neue iPad endlich ein Ende. Phil Schiller: „You want to know about the new iPad?“ Natürlich!!!

Sicherlich reicht das Retina Display schon fast aus, um das „neue“ iPad, wie es so schön während der ganzen Pressekonferenz genannt wurde, zu rechtfertigen. Das neue Display hat eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel, also 3,1 Mio. Pixel oder nochmal anders ausgedrückt: 264ppi. Es wird sogar gesagt, dass es Probleme bei der Vorbereitung der Präsentation gab, da die Leinwand nicht in der Lage ist diese unglaublichen Werte wiederzugeben. Doch weiter im Text. Durch das Retina Display kommt auch eine 44% höhere Farbbrillianz als zuvor und hey, der Home Button ist nicht entfallen, wie zuvor in diversen Gerüchten vermutet, aber leider ist kein A6 Prozessor mit an Bord. Der A5X Prozessor ist voller Power und im Vergleich mit dem Tegra 3 der Konkurrenz sogar viermal so schnell.

Was hat sich sonst noch geändert? Tja, gehen wir mal der Reihe nach vor. Die neue Kamera heißt iSight und besitzt einen 5 Megapixel rückwärtig belichtenden Sensor der in den A5X integriert ist. Sie ist also vom Grund her wie die Kamera des iPhone 4S nur mit ein paar Pixeln weniger. Wie schon beim 4S ist es nun auch möglich Video in 1080p aufzunehmen, was  mit der neuen iMovie viele neue Möglichkeiten bringt, zumal die Bildstabilisierung sehr gut gelungen ist. Und was ist mit Siri? Siri kommt leider nur in einer stark abgespeckten Version daher: als Diktierfunktion in Englisch, Deutsch, Französisch und Japanisch. Mehr ist derzeit wohl nicht geplant mit der Sprachsteuerung. Dafür aber der neue Mobilfunkstandard LTE im neuen iPad, was eine Übertragungsrate von bis zu 73 Mbps möglich macht. Großartig und wenigstens sind sie diesmal für 3G auch weltweit einsatzfähig. Die bekannte Hotspot-Funktion des iPhones wurde auch integriert, jedenfalls wenn es der Provider zulässt. Durch die LTE-Fähigkeit eine nette Bereichnung, zumal versprochen wird, dass trotz der ganzen technischen Neuerungen wie den sehr leistungsstarken Prozessor die Batterie auch wieder 8-10 Stunden durchhält, 9 Stunden selbst bei 4G betrieb! 9,4 mm dünn wird es sein und leicht mehr als das iPad 2.

Aber der Preis ist heiß, denn zum iPad 2, was nach wie vor Parallel dazu laufen soll, hat sich nix getan. Alles wie gehabt mit der 16 GB Wi-Fi Variante gehts ab 479 € los und endet bei der 64 GB 4G Variante mit 799 €. Tja das ist es nun. Das "sehvolutionäre" neue iPad.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • marc

    We gesagt es ist kein QUAD CORE Prozessor sondern ein dual core mit einer Quad Core gpu

  • auf dem Vorstellungsbild stand aber 829$ das sind doch dann keine 830€ ???



← Menü öffnen weblogit.net | Home