Image Image Image Image

Weblogit | May 22, 2024

Den eigenen Körper im 3D-Drucker klonen (cooles Geschenk!)

Den eigenen Körper im 3D-Drucker klonen (cooles Geschenk!)

Spätestens seit letztem Jahr ist 3D-Druck auch im heimischen Keller angekommen und für den Privatmann finanzierbar. Von nahezu jedem Gegenstand lässt sich im 3D-Drucker ein dreidimensionales Duplikat erstellen. Sogar vor einem Auto wird nicht halt gemacht, wie wir vor Kurzem eindrucksvoll bestaunen konnten. Ein Neuseeländer hatte damit begonnen sich einen Aston Martin in Originalgröße im 3D-Drucker zu drucken, der sogar fahren soll (hier zum Nachlesen). Mindestens ebenso cool ist jedoch ein 3D-Duplikat vom eigenen Körper, und ein geniales Geschenk für die Liebste obendrauf. Wer nun direkt große Ohren bekommen hat, sollte am besten mit einem Trip nach Hamburg planen. Denn dort sitzt ein Unternehmen, das für Euch einen Klon Eures eigenen Köpers im 3D-Drucker druckt.

Die Rede ist von Twinkind, einem relativ jungen Unternehmen mit Sitz in der Kaiser-Wilhelm-Straße 53 in Hamburg, das von Kristina Neurohr und Timo Schaedel gegründet wurde. Twinkind, was übersetzt Twillingskind bedeutet, erstellt anhand Eures eigenen Körpers eine Miniatur-Spielfigur. Bevor dieser jedoch gedruckt ist, wird über ein Multikamerasystem ein vollständiger Körperscan erstellt. Dieser ist gesundheitlich risikofrei und nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch. Allerdings müsst ihr mit Twinkind einen Termin vereinbaren, um euch vor Ort in Hamburg scannen zu lassen.

Meine Empfehlungen für dich

Die 4-Stunden-Woche - Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben | Der Welt-Besteller für eine geniale Work-Life-Balance, ortsunabhängiges Arbeiten und ein fantastisches Leben.

Bestes iPhone Leder-Case - Eleganter kannst du dein iPhone nicht gegen Schmutz und Kratzer schützen. Das 2in1 Leder-Case von Solo Pelle ist abnehmbar, kommt mit Kartenfächern daher und sieht einfach nur mega aus.

Mein liebster Arbeitsstuhl - Ohne den Swopper Air hätte ich sicherlich mehr Rückenschmerzen. Er fördert trotz Sitzposition eine bewegliche Wirbelsäule und hält mich beim Arbeiten aktiv. Das ist ein riesiger Vorteil zum stink normalen Bürostuhl.

twinkind_3d-duplikat_1

Nach dem Scannen werden die Bilder nur noch zusammengesetzt und das Endprodukt gerendert. Anschließend kommt auch schon der Photogrammetrie 3D-Drucker zum Einsatz, der aus Eurem dreidimensionale Portrait letztlich eine echte Skulptur druckt. Bislang sind hierbei Skulpturgrößen von 15 bis 35 Zentimeter möglich, die unterschiedlich viel kosten. Die kleinste Variante (15 cm) beginnt bei circa 220 Euro und die größte Variante (35 cm) kostet stolze 1.290 Euro. Natürlich eine Stange Knete, vor allem wenn man bedenkt, dass die Anreise nach Hamburg noch geplant werden muss. Ein ziemlich schickes Geschenk, beispielsweise für den Partner, ist es aber allemal.

Würdet Ihr euch eine echte Miniatur-Spielfigur aus dem 3D-Drucker auf den Tisch stellen, die euch selbst darstellt?

twinkind_3d-duplikat_3


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


ANZEIGE


Beliebte Beiträge auf WEBLOGIT:



Weblogit