Image Image Image Image

E-Commerce: Höchstgewinne mit dem Handel von Restposten – Die Chance für Verkäufer

E-Commerce: Höchstgewinne mit dem Handel von Restposten – Die Chance für Verkäufer

Das Fachmagazin "Auktionsideen" hat auch im Februar wieder eine neue Ausgabe veröffentlicht und mit dem Titelthema "E-Commerce mit Höchstgewinnen: Der Handel mit Restposten als Erfolgschance für Internet-Verkäufer" wird im 88. Heft der lohnenswerte Handel mit sogenannten Restposten näher erklärt.

Billig einkaufen und Höchstgewinne im Weiterverkauf erzielen - Handel mit Restposten

Jeder Online-Händler sollte wissen das kein Faktor so entscheidend für den Profit ist wie die Konditionen bei der Beschaffung von Waren. Große Unternehmen lassen ihre Produkte möglichst Kostengünstig herstellen um eine möglichst große Gewinnspanne erzielen zu können.

Handel mit Restposten - Februar-Ausgabe Auktionsideen

Handel mit Restposten - Februar-Ausgabe Auktionsideen

Der Handel mit Restposten ist für Handelsunternehmen und Verkäufern eine profitbringende Chance. Sogenannte Restposten sind Fehlproduktionen, Produktionsüberhänge, stornierte Bestellungen, B-Ware oder Konkursware. Die Ware ist oft alles andere als defekt oder gebraucht, wie bei Fehlproduktionen sind es oft nur Abweichungen die nicht mit dem Produktionsauftrag übereinstimmen z.B. eine Couch die vom Auftraggeber in Rot bestellt wurde, jedoch in Blau produziert wurde.

Der Handel mit Rest- und Sonderposten erfordert bestimmte Voraussetzungen

Um Rest- und Sonderposten überhaupt auf die Spur zu kommen, wo und zu welcher Zeit z.B. Konkursware entsteht, sind lückenlose Informationen unabdingbar. Spekulationen können das ein oder andere Mal einen Volltreffer bedeuten, doch muss man letztendlich wissen wo und zu welcher Zeit lohnenswerte Ware entsteht.

Desweiteren sollte jeder Händler, Entscheidungsfreudigkeit, Flexibilität und ein schnelles Reaktionsvermögen besitzen. Nur wer binnen kürzester Zeit die Ware einschätzen kann und schnell zuschlägt, kann ein echtes profitables Geschäft mit Rest- und Sonderposten machen. Auch die Konkurrenz sollte keinesfalls unterschätzt und ausacht gelassen werde, denn der Handel mit Konkursware, Fehlproduktionen oder einfacher B-Ware ist extrem beliebt und letztendlich hoch Lukrativ.

[adrotate banner="33"]

Fazit:

Mit dem Titel des Restposten Handels, spricht die 88. Ausgabe sicher nicht nur Großhändler an, auch für die ein oder andere Privatperson kann sich ein Blick in das Magazin als sehr Hilfreich erweisen.

Auktionsideen - Die neue Ausgabe

Die aktuelle Februar-Ausgabe des Fachmagazins, die den Handel mit Restposten auf 41 Seiten näher bringt kann direkt auf der Webadresse von Auktionsideen bestellt werden. Vorab kann per Leseprobe ein Blick in das Fachmagazin geworfen werden oder auch gleich ein Jahresabo zum Sonderpreis von 36,- EUR abgeschlossen werden.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home