Image Image Image Image

Jailbreak: Was ist, wenn ich iOS aktualisieren möchte?

In der Regel ist das keine gute Idee, zumindest nicht aus Sicht eines Jailbreak-Nutzers. Denn nach einem iOS-Upgrade bzw. einer einfachen Aktualisierung der iOS-Version, sind alle dank des Jailbreaks vorgenommenen Änderungen unwiderruflich gelöscht.

Das bedeutet auch, dass sämtliche Tweaks, Quellen, alle Cydia-Dateien und Themes nicht zurückgeholt werden können. Es sei denn, es wurde zuvor ein Cydia-Backup erstellt. Wie das funktioniert, zeigen wir euch an dieser Stelle.

Nur mit Ausnahmen besteht die Chance auf ein Downgrade

Habt ihr einmal eure iOS-Version aktualisiert, dann könnt ihr nur dann zurück auf eine ältere iOS Firmware-Version wechseln, so lange Apple die jeweilige iOS-Version noch signiert. Ist dies nicht der Fall, habt ihr keine Chance und ein Downgrade auf eine ältere iOS-Version ist nicht möglich.

Ärgerlich ist das besonders dann, wenn aus Versehen der Update-Button in iTunes betätigt wird und daraufhin eine Softwareaktualisierung startet. Jailbreak-Nutzer sollten daher immer im Hinterkopf behalten, dass jedes Firmware-Update auf eine neuere iOS-Version in den meisten Fällen bedeutet, dass es kein Zurück mehr gibt und ein Jailbreak unter der neuen Version sehr wahrscheinlich nicht möglich ist.

Um sicherzugehen, dass genau dieses Szenario nicht eintritt, könnt ihr die Update-Möglichkeit auch direkt ausschalten. Dadurch kommt es gar nicht erst dazu, dass ihr aus Versehen ein Upgrade durchführen würdet. In dieser Anleitung zeigen wir euch, wie ihr diese Sperre in wenigen Schritten einrichten könnt.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home