Image Image Image Image

Hitachi Maxell entwickelt Akkus mit 60 Prozent mehr Leistung

Hitachi Maxell entwickelt Akkus mit 60 Prozent mehr Leistung

Full HD-Displays, Mehrkernprozessoren und Co. verbrauchen viel Strom und führen meist dazu, dass moderne Smartphones nicht länger als einen Tag halten. Der Akku ist wohl die einzige wirkliche Schwäche der Geräte und so wünschen sich viele Benutzer eine längere Akkulaufzeit. Hitachi Maxell könnte schon bald Abhilfe schaffen, denn das japanische Unternehmen hat eine Technologie entwickelt, die die Kapazität der Akkus um bis zu 60 Prozent steigert. 

Der große Vorteil ist, dass die stärkeren Smartphone-Akkus nicht dicker oder größer sein werden als die aktuellen Stromspeicher. Ein 2000 mAh starker Akku könnte bspw. bei gleichen Ausmaßen eine Leistung von 3200 mAh haben und trotzdem in das flache Gehäuse eines iPhone 5 o.Ä. passen.

Außerdem sollen die neuen Maxell-Akkus eine höhere Lebenserwartung haben und sich langsamer entladen. Dazu haben die Japaner die Bewegung von Li-Ionen in Echtzeit beobachtet und mithilfe dieser Daten eine Batteriestruktur entwickelt, welche die Stagnation der Ionen löst. Dies verlangsamt den Verfall der Akkuleistung und erhöht die Kapazität.

Bisher ist nicht bekannt, wann die Technologie in Smartphones eingesetzt werden soll und so bleibt uns nichts anderes übrig als zu hoffen, dass wir in naher Zukunft Geräte mit mehr Ausdauer in den Händen halten können. Wärt ihr gegebenenfalls bereit, für einen besseren Akku mehr Geld auszugeben?

[via Unwired View]


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home