Image Image Image Image

Life-Tel 2: Notfall- und Sicherheitshandy für Bauarbeiter, Senioren & Sportler

Life-Tel 2: Notfall- und Sicherheitshandy für Bauarbeiter, Senioren & Sportler

Bereits seit vielen Jahren gibt es sogenannte Notruf- und Sicherheitshandys bzw. Mobilfunk-Geräte, die im Notfall automatisch einen Notruf absetzen können. Eines der bekanntesten Notsignalgeräte ist das Life-Tel, welches bereits in der zweiten Generation auf dem Markt erhältlich ist. (bei Amazon)

Das Life-Tel 2 wurde konzipiert, um im Ernstfall Leben zu retten und besitzt daher nur Funktionen, die von Wichtigkeit sind. Es besitzt unter anderem mehrere Vibrationssensoren, die bewirken, dass ein Notruf an eine zuvor einprogrammierte Rufnummer entsendet wird, wenn sich der Mensch bzw. das Gerät nicht mehr bewegt. Gedacht ist das Life-Tel insbesondere für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter an einsamen Orten allein arbeiten lassen. Des Weiteren eignet sich das Life-Tel für Senioren, Sicherheitspersonal, kranken bzw. behinderten Personen und Sportlern, die bei einem Notfall den möglichen Lebensretter bei sich tragen.

Das Life-Tel ist nur mit drei Tasten ausgestattet, besitzt keine Display bzw. Bildschirm und benötigt eine herkömmliche SIM-Karte, um mit dem Mobilfunknetz eine Verbindung aufzunehmen. Dabei unterstützt das Life-Tel 2 neben der Übermittlung von Alarmmeldungen auch die Sprechverbindung. Ebenfalls ortet das Life-Tel 2 die aktuelle Position der Person über GPS. Die genauen GPS-Koordinaten werden ebenso an die Notrufstelle oder einen vorprogrammierten Empfänger übermittelt, so dass Rettungskräfte an Ort und Stelle geschickt werden können.

Dabei können Nutzer des Life-Tel 2 zuvor insgesamt 6 verschiedene Rufnummern einprogrammieren bzw. festlegen. Beispielsweise die Notrufnummer, eine unternehmensinterne Rufnummer, Rufnummern von Bekannten oder von Betreuern, die sich in der Nähe befinden. Dabei kann der Life Tel 2 Nutzer entweder aktiv oder passiv einen Alarm auslösen. Aktiv wird der Alarm über die Notruftaste 1 (SOS) ausgelöst, welche je nach vorgenommener Einstellung ein Notrufsignal entweder via SMS oder Anruf abgibt.

Der passive Alarm wird über den Bewegungssensor ausgelöst. Hierfür sind verschiedene Einstellungen möglich. Beim Life Tel 2 vorprogrammiert ist unter anderem der Fluchtalarm, der Zeitalarm, der Verlustalarm, der Ruhealarm (Totmannschaltung) und der technische Alarm. Beim Ruhealarm wird ein Notsignal verschickt, sobald sich die Person nicht mehr innerhalb einer zuvor definierten Zeit bewegt bzw. bewusstlos ist und sich das Gerät um mehr als 45° neigt. Das Gerät wird dabei am Oberarm befestigt, stürzt nun eine Person und ist bewusstlos, wird eine Not-SMS und ein Notruf entsendet. Dabei werden die genauen GPS-Koordinaten via SMS versendet, weshalb es wichtig ist, dass mindestens ein Empfänger ein SMS-fähiges Gerät besitzt. Der passive Alarm, oder auch Security-Modus genannt wird, muss jedoch separat aktiviert werden. Dies geschieht entweder direkt am Gerät oder über die Bedienung aus der Ferne mit einem Mobilfunk-Telefon. Eine umfangreiche Bedienungsanleitung steht auch im Netz unter diesem Link bereit.

Hersteller und Verkäufer des Life-Tel 2 ist Mobi-Click, einem Sicherheitsunternehmen mit Sitz in Polen. Die aktuelle 2. Generation des Life-Tel 2 besitzt gegenüber dem Vorgänger mehr Einstellmöglichkeiten, es können mehr Notrufnummern festgelegt werden und unterstützt zudem die GPS-Ortung. Der Preis beläuft sich aktuell auf 549,- Euro für das umfangreichere Life Tel 2. Das Life Tel (1) ist für 399,- Euro beim Hersteller oder auch bei Amazon erhältlich. Mehr Informationen zu diesem Notruf- und Sicherheitshandy stehen auf der Hersteller-Seite bereit.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home