Image Image Image Image

Microsoft soll angeblich auch an eigener Smartwatch arbeiten

Microsoft soll angeblich auch an eigener Smartwatch arbeiten

Wie das Wall Street Journal berichtet, soll es mit Microsoft nun ein weiteren Teilnehmer im Rennen um die Veröffentlichung einer Smartwatch geben. Die Nachfrage nach tragbaren Geräte im Uhrenformat soll in wenigen Jahren enorm hoch sein, u.a. weil Smartphones immer größer werden.

Das WSJ beruft sich auf eine Führungskraft eines Zulieferers, die bestätigt hat, dass Microsoft an einer touchfähigen Armbanduhr arbeitet. Der Konzern aus Redmond (USA) soll bereits mit mehreren asiatischen Lieferanten über die einzelnen Komponenten gesprochen haben. Für den Prototyp der Smartwatch soll Microsoft ein 1,5-Zoll-Display bestellt haben.

Laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner soll es in 3 Jahren einen 10 Milliarden Dollar großen Markt für "intelligente Uhren", die sich mit Smartphones koppeln lassen, geben. Daher wäre es wohl nicht verwunderlich, wenn Microsoft tatsächlich bereits an einem solchen Gerät arbeiten würde. Die Konkurrenz schläft nicht: Samsung bestätigte die Entwicklung einer Smartwatch bereits, Google soll an ihr arbeiten und Apple hat wohl über 100 Mitarbeiter für das Projekt "iWatch" abgestellt.

Übrigens hat sich Microsoft schon vor Ewigkeiten "Smartwatches" beschäftigt: Mittels der SPOT (Smart Personal Object Technology) wurde auf Uhren von Anbietern wie Fossil, Swatch oder Suunto bspw. Wetterdaten angezeigt. Das Projekt wurde allerdings vor fünf Jahren eingestellt.

[via MacRumors]

Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home