Image Image Image Image

Cortana für iOS: Darf Siri nun eifersüchtig werden?

Cortana für iOS: Darf Siri nun eifersüchtig werden?

Die ersten Betatester dürfen jetzt Siri auf dem iPhone eifersüchtig machen, denn die Testversion von Microsofts "Cortana" wird ausgerollt. Wie am Wochenende von TechCrunch berichtet, ist die virtuelle Assistentin inzwischen auf iOS gelandet und kann von registrierten bzw. ausgewählten Testern ausprobiert werden.

Cortana ist ein Begleiter für die "Windows-Erfahrung" unter iOS

Cortana auf iOS soll wie bei den Gegenstücken für Windows 10 bzw. Android aussehen und funktionieren - so ganz abdecken lässt sich das natürlich nicht, denn Apple stellt strikte Anforderungen an die Entwickler und duldet indirekt keine Konkurrenz zu Siri. Zumindest was die Integration mit nativen iOS-Bordmitteln angeht. Wer primär einen Windowsrechner benutzt, kann Cortana vielleicht mehr abgewinnen, denn da dient Cortana quasi als Bindeglied und verknüpft die Informationen zwischen dem PC und der iOS-App.

Also beschränkt sich die erste Beta auf die üblichen sprachaktivierten Features wie Terminplanung, Erinnerungen, Wecker, Flugpläne, Paket-Tracking, Aktien, Sportergebnisse und Unterhaltung. Alles ohne die jederzeit aktivierbare "Hey Siri"-Funktionalität ("Hot Mic") des iPhone 6s, da Apple diesen Zugriff auf das Mikrofon bei gesperrtem iPhone nicht gestattet. Pi mal Daumen 2000 US-Tester wurden zunächst eingeladen, via TestFlight.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home