Image Image Image Image

3 einfache Wege den Cache auf dem Mac zu löschen

3 einfache Wege den Cache auf dem Mac zu löschen

Für Mac-Nutzer ist der Begriff "Cache" in der Regel nichts Ungewöhnliches. Trotzdem dürften nur die wenigstens genau wissen, was es mit dem Cache auf sich hat. Denn hinter dem Begriff steckt eine ziemlich nützliche Technik, die das Surfen auf Websites und in Shops deutlich schneller macht.

Der Cache beschreibt temporäre Dateien, die im Hintergrund auf dem Mac zwischengespeichert werden. Besuchst du eine Website, werden also Fotos und andere temporäre Dateien wie Designangaben der Website in deinem Cache gespeichert, damit die Website für dich schneller lädt. Diese Cache-Dateien werden so lange auf deinem Mac gespeichert, bis sie gelöscht werden. Mit der Zeit kommen so einige Dateien zusammen, die den Mac verlangsamen können.

Apple hat beim Mac zwar daran gedacht, dass der Cache automatisch organisiert und hin und wieder auch bereinigt wird. Es kann unter Umständen aber sinnvoll sein, den Cache selbst regelmäßig per Hand zu löschen. Vor allem der Browser-Cache im Safari, Chrome oder Firefox sollte ab und zu gelöscht werden, um keine Darstellungsprobleme und Einbußen in Sachen Performance zu riskieren.

Glücklicherweise ist das Löschen des Caches auf dem Mac von Apple kinderleicht.

So löschst du den Safari Browser-Cache auf dem Mac

Am schnellsten kannst du den Safari-Cache mit der von Apple festgelegten Tastenkombination löschen [CMD] + [ALT] + [E].

Alternativ kannst du den Browser-Cache im Safari aber auch über das Entwickler-Menü löschen. Dazu musst du erstmal das Entwickler-Menü einblenden. Geh am besten folgendermaßen vor:

1. Klicke oben links auf Safari im Menü. Dann auf Einstellungen.

2. Klicke nun auf "Erweitert.

3. Aktiviere nun den Haken bei "Menü Entwickler in der Menüleiste anzeigen". Dadurch aktivierst du das Entwickler-Menü und es wird dir ab sofort oben im Menü als Reiter "Entwickler" angezeigt.

4. Öffne nun oben im Menü den Reiter "Entwickler" und klicke anschließend auf "Cache-Speicher leeren".

5. Du hast nun den Safari Browser-Cache gelöscht und kannst die Seite neu laden.

So löschst du den Chrome Browser-Cache auf dem Mac

Beim Chrome-Browser kannst du den Cache ähnlich unkompliziert löschen.

1. Öffne rechts oben die Einstellungen deines Chrome-Browsers.

2. Navigiere zu "Datenschutz und Sicherheit"

3. Klicke auf "Browserdaten löschen".

4. Wähle "Gesamte Zeit" aus und klicke auf "Daten löschen".

5. Du hast nun erfolgreich den Chrome Browser-Cache gelöscht und kannst die Seite neu laden.

So löschst du den System-Cache deines Macs

Der System-Cache, auch Benutzer-Cache genannt, kann mit der Zeit ziemlich groß werden. Mehrere Gigabyte sind nicht selten und das führt natürlich dazu, dass unnötig viel Speicherlatz belegt ist und nicht genutzt werden kann.

Um den Benutzer-Cache zu löschen kannst du entweder manuell vorgehen und viele Cache-Dateien von deinem Mac löschen. Oder du gehst den bequemen Weg und verwendest ein Programm, das speziell dafür entwickelt wurde und auf Knopfdruck den Benutzer-Cache auf deinem Mac löscht.

Manuell den Mac Cache leeren kannst du, wenn du wie folgt vorgehst.

1. Öffne ein neues Finder-Fenster und klicke oben im Menü auf "Gehe zu".

2. Klicke nun auf "Gehe zum Ordner" und gebe folgendes ein: ~/Library/Caches

3. Mit Klick auf Enter werden dir nun sämtliche Ordner angezeigt, die sich im Benutzer-Cache deines Macs befinden.

WICHTIG: Lösche keinesfalls die kompletten Ordner, sondern öffne jeden Ordner einzeln und lösche lediglich die darin befindlichen Dateien.

Um sicher zu gehen, dass es keine Probleme gibt, kannst du Ordner kopieren und woanders speichern, bevor du Dateien auf deinem Benutzer-Cache löschst.

4. Nachdem du ein paar Dateien aus deinem Benutzer-Cache gelöscht hast, musst du nun noch den Papierkorb leeren. Denn darin befinden sich noch deine gelöschten Cache-Dateien. Ist der Papierkorb leer, hast erfolgreich den Benutzer-Cache deines Macs gelöscht.

5. Starte nun deinen Mac einmal neu, damit er frische Cache-Dateien anlegen kann.

Wie du siehst, ist es kein Hexenwerk, den Cache auf verschiedene Wege auf dem Mac zu löschen. Du bereinigst dadurch deinen Mac und gewinnst Speicherplatz dazu.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


ANZEIGE


Beliebte Beiträge auf WEBLOGIT:



← Menü öffnen weblogit.net | Home