Image Image Image Image

Weblogit | June 25, 2024

Achtung: iCloud Drive unter iOS 8 vielleicht lieber nicht aktivieren

Achtung: iCloud Drive unter iOS 8 vielleicht lieber nicht aktivieren

Viele von Euch haben iOS 8 schon installiert (in Form der Golden Master Version) und eventuell bereits das iCloud Drive aktiviert, die Frage kommt nämlich nach dem Update auf die aktuellste Version des Betriebssystems. Wieso muss man mit iCloud Drive teuflisch aufpassen?

Kompatibilitätsfalle: iCloud Drive unter iOS 8

Wer von iCloud-Daten abhängig ist (= fast jeder, der mehr als WhatsApp auf seinem iPhone nutzt - selbst da ist ein Nachrichtenhistorie-Backup in der iCloud gespeichert) und seine Daten weiterhin synchronisieren möchte, sollte lieber zwei mal über iCloud Drive nachdenken.

Meine Empfehlungen für dich

Die 4-Stunden-Woche - Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben | Der Welt-Besteller für eine geniale Work-Life-Balance, ortsunabhängiges Arbeiten und ein fantastisches Leben.

Bestes iPhone Leder-Case - Eleganter kannst du dein iPhone nicht gegen Schmutz und Kratzer schützen. Das 2in1 Leder-Case von Solo Pelle ist abnehmbar, kommt mit Kartenfächern daher und sieht einfach nur mega aus.

Mein liebster Arbeitsstuhl - Ohne den Swopper Air hätte ich sicherlich mehr Rückenschmerzen. Er fördert trotz Sitzposition eine bewegliche Wirbelsäule und hält mich beim Arbeiten aktiv. Das ist ein riesiger Vorteil zum stink normalen Bürostuhl.

Klar, die Funktion ist neu und folglich etwas aufregend. Aber bitte denkt vorher darüber nach, wie es auf anderen Geräten aussieht.

Beispielsweise auf einem Mac mit Mavericks (Mac OS X 10.9 oder niedriger) verliert ihr dann den Anschluss zu den aktuellen iCloud-Files des iDevices. Selbiges gilt für alle Geräte, die aus Gründen der Kompatibilität oder eines Jailbreaks noch auf iOS 7 feststecken.

Apple warnt nicht ohne Grund.

Das Gute an der Sache: Apple fragt vorsichtshalber nach und warnt explizit vor dem Dilemma, nur wird diese Warnung gerne überlesen und das Wörtchen "Upgrade" fleißig angetippt.

Wobei ich mir nicht sicher bin, ob der Dialog auf Deutsch auch "Upgrade" als Begriff umfasst, mein iOS läuft aus diversen Gründen auf Englisch. Aber Ihr weißt was wir damit ausdrücken wollen: Bitte sehr sehr vorsichtig sein und aufpassen.

Was tun, wenn ich bereits auf iCloud Drive umgestiegen bin?

Es führt leider kein Weg zurück. Ihr müsst also entweder auf die Interoperabilität zwischen den iOS Devices bzw. zwischen Mac und iOS-Device verzichten, was die Funktionen angeht, die auf iCloud basieren. Oder aber Ihr riskiert ein Upgrade auf die öffentliche Beta von Mac OS X 10.10 "Yosemite".

Alternativ: Abwarten bis Mac OS X 10.10 offiziell erscheint oder alle Eure Devices auf einem iOS-Stand angekommen sind. Für viele wird das nicht unbedingt eine Option sein, wenn beispielsweise noch ein älteres iOS Device auf einer früheren Betriebssystemversion feststeckt.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


ANZEIGE


Beliebte Beiträge auf WEBLOGIT:



Weblogit