Image Image Image Image

Android-Tablets überholen iPad noch dieses Jahr

Android-Tablets überholen iPad noch dieses Jahr

2013 wird das erste Jahr sein, in dem mehr Android Tablets verkauft werden als Apple's iPad, prognostizieren zumindestens die Marktforscher von IDC. Wie auch beim Smartphone-Bereich muss Apple bald eine Niederlage gegenüber Google im Tablet-Sektor eingestehen

Jahrelang dominierte der Konzern aus Cupertino den Smartphone- und Tabletmarkt, doch schon bald wird Android die führende Kraft sein. Die Forscher von IDC, einem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen auf dem Gebiet der Informationstechnologie und der Telekommunikation, erwarten noch für dieses Jahr, dass der Marktanteil der Android Tablet-PCs den der iOS-Geräte übersteigen wird.

Bis vor Kurzem wurde der Marktanteil der Tablets, die mit Google's Betriebssystem laufen, lediglich auf 41% geschätzt, Apple hingegen wurden ganze 51% zugeschrieben. Nun aber wurden die Prognosen korrigiert und Androids Anteile steigen auf 48,8%, die Anteile vom Apple iPad jedoch sinken und betragen nur noch 46%, was laut dieser Prognose erstmals in der Geschichte ein Vorsprung im Tablet-Sektor seitens Google wäre.

Klein & günstig ist sehr beliebt

Die Ursachen für diesen "Machtwechsel" liegen auf der Hand, denn über lang oder kurz wird Apple's (nicht immer gerechtfertigter) hoher Preis sich an den Verkaufszahlen und am Erfolg widerspiegeln. Ein grundlegender Faktor, dass bald mehr Android-Tablets über die Theke gehen werden als das iPad, ist, dass viele Hersteller ihre Geräte für einen geringeren Preis anbieten als Apple. Ebenso sind Tablet-PCs mit einer Displaygröße unter 8 Zoll beim Kunden sehr gefragt.

Allein in dem laufendem Quartal 2013 hatte jedes zweite verkaufte Gerät ein kleinere Displaydiagonale.Ein möglicher Grund für das Verlieren der Marktanteile des Konzerns aus Cupertino könnte auch sein, dass sie mit der Aufstockung des Angebots zu lange gebraucht haben und das iPad Mini (Displaydiagonale 7,9 Zoll), das erst im Oktober 2012 auf den Markt gebracht wurde, schlicht zu spät kam.

Microsoft's Tablets bleiben weiterhin eher uninteressant

Dass Windows-Tablets auch demnächst eine eher kleine Rolle spielen werden, daran wird sich wohl nichts ändern. Diese haben nur einen "sehr geringen Einfluss auf den Tabletmarkt", schildert Tom Mainelli, Research Director für Tablets bei IDC. Als einer der Gründe gibt er das Vorhandensein von 2 verschiedenen Betriebssystemen an, denn neben Windows 8 stellt Microsoft den Kunden auch noch Microsoft RT zur Verfügung, was sich aber seiner Meinung nach als eher unklug entpuppt. Er meint, der Konzern würde mehr Erfolge im Tabletsegment einfahren, wenn es den Fokus nur auf Windows 8 setzen würde.

Microsoft muss sich im Jahr 2013 laut Prognosen mit Anteilen von gerade mal 4,7% zufrieden geben. Bis zum Jahr 2017 soll sich der Anteil verdoppeln und dann  10,1% betragen.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Herman.H

    Hatte beides, Apple liegt noch klar vorn.



← Menü öffnen weblogit.net | Home