Image Image Image Image

Apple Patent: Siri als automatisierter Assistent mit natürlichen Dialogen?

Apple Patent: Siri als automatisierter Assistent mit natürlichen Dialogen?

"Wie kann ich behilflich sein?", so oder so ähnlich begrüßt euch Apples Sprachassistent zur Zeit, das könnte sich in Zukunft etwas ändern. Apple arbeitet an einem erweiterten Patent für Siri, um Benutzer mit den Eigenschaften seines Smartphones vertraut zu machen und um seine Fähigkeiten besser auszunutzen.

Mit der aktuellen Siri-Beta hat der Konzern bereits erste Schritte in diese Richtung unternommen, doch in Zukunft soll es intuitiver und mehr im Dialogstil ablaufen, das geht zumindest aus dem 51-seitigen Patentantrag hervor. Für viele Benutzer, und gerade für die Neueinsteiger unter ihnen, sind die iPhones und Smartphones, die es derzeit zu kaufen gibt, zu komplex und mit zu vielen Features versehen, dass man schnell den Überblick verliert oder links liegen lässt, da man gar nichts davon weiß. Die schon erwähnten Neueinsteiger sind davon sicherlich am meisten betroffen. Apple schreibt hierzu im Antrag:

[quote]"Many users may have difficulty even discovering what functionality and/or information is available on their electronic devices or on various websites." "Thus, such users may become frustrated over overwhelmed, or may simply be unable to use the resources available to them in an effective manner."[/quote]

Übersetzung: "Viele User haben eventuell schon Probleme damit zu entdecken welche Funktionen und/oder Informationen auf ihren Elektrogeräten oder verschiedene Websites verfügbar sind." " Dadurch können solche User vielleicht wegen der Überforderung frustriert werden oder sind einfach nicht fähig die verfügbaren Ressourcen auf eine effektive Art zu nutzen."

Siri Logo - Siri iPhone 4

Bei diesem Problem soll Siri als Mittler auftreten und über Dialoge Verbindung mit dem Nutzer aufnehmen. Als Beispiel wird bei den Kollegen von AppleInsider folgendes gennant:  "Eine Person führt ein Telefongespräch und würde Siri sagen: "schreib ihm eine Textnachricht". Das System würde intelligenterweise beschließen, dass der Nutzer die Person meint, mit der man gerade telefoniert."

Klingt alles sehr plausibel und gut, da ich auch in meinem Bekanntenkreis feststellen muss, dass die Leistung der Geräte erstmal nicht gewürdigt und andererseits gar nicht ausgeschöpft wird. Viele wissen auch einfach nicht was möglich ist und in dem Punkt wäre ein solcher interaktiver Guide durchaus sinnvoll, aber auf der anderen Seite ist eine solche künstliche Intelligenz auch erschreckend und man gibt eine Vielzahl an persönlichen Informationen preis. Für Facebook-Nutzer natürlich nichts neues, aber das bringt es nochmals auf eine andere Ebene.

Wie kritisch seht ihr künstliche Intelligenzen? Kommt Skynet doch noch? Diskutiert das auf unserer Facebook-Fanpage.

Quelle: AppleInsider


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home