Image Image Image Image

Deezer: Neue Apps, API Updates und eigenes Affiliate Programm

Deezer: Neue Apps, API Updates und eigenes Affiliate Programm

Deezer gehört mit seinen 20 Millionen Songs aktuell ganz klar zu den Big-Playern in der Branche der Musikstreaming-Dienste, zu der auch Spotify und Simfy gehören. Über 26 Millionen User nutzen den Dienst weltweit bereits in über 180 Ländern auf dem Desktop oder Handheld. Nun hat der Streaming-Dienst einige Neuerungen erhalten, die insbesondere für Entwickler interessant sind.

Unter anderem wurden einige Änderungen an der API vorgenommen, die auf die Integration von Deezer in verschiedenen Social Apps zielen. Beispielsweise werden nun sämtliche Aktivitäten der Deezer-User in den Deezer-Apps in einer rechten Leiste "Social Bar" angezeigt. Auch sollen die Änderungen an der API die Entwicklung von Gaming-Elementen bezüglich Musik stärken. Im Zuge der Neuerungen wird es auch eine neue App mit dem Namen Askking Music geben. Diese ermöglicht es Facebook- und Deezer-Freunde spielerisch herauszufordern, in dem man beispielsweise Musik entdeckt, sucht, errät, identifiziert oder teilt.

Ebenfalls an den Start kommen Moosify und Seevi. Zwei weitere Apps, die weltweit verfügbar sein werden. Mit Moosify bekommen wir Unterstützung bei der Partnersuche, beispielsweise sucht die App passende Kontakte mit den gleichen musikalischen Vorlieben. Seevi hingegen ist ein kleines Tool für eine musikalische Entdeckungsreise.

Erfreulich ist auch, dass nun die Deezer Mobile App Studio auf sämtlichen Android- und iOS-Geräten verfügbar ist. Die Änderungen an der API werden dabei gleichzeitig mit dem Relaunch der Deezer-Website für Entwickler bereitgestellt. Ebenfalls dazu zählen dann auch aktualisierte Software-Entwicklungs-Kits (SDK's).

Als letzte Neuerung hat Deezer nun endlich auch ein eigenes Affiliate-Programm eingeführt. So haben Entwickler die Möglichkeit durch die Integration des Musikstreaming-Dienstes in ihrer App eine Provision zu erhalten, sobald ein User ein kostenpflichtiges Abo abschließt. Die API-Schnittstellen hierfür stehen ebenfalls in Kürze bereit.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home