Image Image Image Image

Erste TV-Sender in Ultra-HD (4K) Auflösung für 2015 / 2016 erwartet

Erste TV-Sender in Ultra-HD (4K) Auflösung für 2015 / 2016 erwartet

Wenn es nach vielen Branchenexperten geht, wird 2013 das Jahr von Ultra-HD. Viermal so hoch ist die Auflösung gegenüber vom aktuell überwiegend verbreiteten Full-HD, wodurch ein besonders scharfes Fernseherlebnis geschaffen werden soll. Notwendig sind hierfür natürlich Ultra-HD Fernsehgeräte und passender Videoinhalt in besagter Auflösung.

Der Satelittenbetreiber SES Astra kündigte nun im Rahmen einer Veranstaltung an, dass man bis 2015 / 2016 mit ersten TV-Sendern rechnen, die Inhalte in Ultra-HD (4K) ausstrahlen. Die notwendigen TV-Geräte hierfür gibt es bereits seit Kurzem auf dem Markt. Hersteller wie LG, Sony oder Samsung haben ihre ersten 4K-Geräte bereits im letzten Jahr auf der IFA 2012 vorgestellt und Anfang 2013 auf den Markt gebracht. Allerdings kosten diese Geräte noch wahnsinnig viel, wodurch der Großteil der Interessenten zum aktuellen Zeitpunkt noch abgeschreckt wird.

Sobald wir mehr Ultra-HD fähige Geräte auf dem Markt vorfinden, werden aber auch hier die Preise stark sinken. Umso besser ist es nun, dass erste Pay-TV Sender wie Sky verschiedene Testläufe mit 4K-Übertragungen starten. Beispielsweise hatte Sky im Dezember das Spitzenspiel in der Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund erstmals in Ultra-HD (4K) zu Testzwecken live übertragen. Auch von den Herstellern direkt kommt nun nach und nach passender hochauflösender Ultra-HD-Inhalt, wie Sony im Dezember ankündigte.

Von echten TV-Übertragungen in 4K sind wir aktuell jedoch noch recht weit entfernt. Als eine der ersten Satellitenstationen will Astra Ultra-HD-Inhalt übertragen. Losgehen soll es bereits in diesem Jahr mit einem ersten Demo-Kanal in 4K-Auflösung. Die Position hierfür ist 19,2 Ost. An den Start gehen soll der Demo-Kanal in der zweiten Jahreshälfte, so das Unternehmen im Rahmen einer Veranstaltung in Unterföhring.

Zwei bis drei Jahre später (2015 / 2016) sollen dann auch erste TV-Programme übertragen werden, die in vierfacher Auflösung bestaunt werden können. Bis es soweit ist will man jedoch das aktuelle HD-Angebot noch kräftig ausbauen, wie Wolfgang Elsäßer, seinerseits Geschäftsführer von SES Astra, gegenüber von digitalfernsehen.de bekannt gab.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home