Image Image Image Image

iPhone-Besitzer sind aktiver als Android-User: Überraschung?

iPhone-Besitzer sind aktiver als Android-User: Überraschung?

Einer Studie zufolge nutzen die US-Amerikaner ihr Smartphone knapp 1 Stunde am Tag, allerdings verbringen Besitzer eines iPhone weitaus mehr Zeit mit ihrem Gerät als Android-Nutzer.

Simmons Connect, eine Abteilung der Experian Marketing Services, hat herausgefunden, dass der durchschnittliche US-Amerikaner sein Smartphone pro Tag 58 Minuten aktiv nutzt. Die meiste Zeit geht dabei für das Telefonieren und Schreiben drauf. Gefolgt werden diese beiden "Standard-Aktivitäten" von der Nutzung sozialer Netzwerke, dem Surfen, E-Mailen, Spielen und der Nutzung anderer Funktionen (Kamera, GPS):

smartphone-usage-usa

Überraschen dürfte viele der Unterschied im Nutzungsverhalten abhängig vom Betriebssystem bzw. Gerätetyp: Das iPhone wird vom Besitzer im Durchschnitt täglich 26 Minuten länger genutzt als ein Android-Smartphone. Auch die Aktivitäten unterscheiden sich und so texten iPhone-User genau so lange wie sie telefonieren (22%), wobei Android-Nutzer fast ein Drittel ihrer Nutzungsdauer telefonieren (28%) und dafür weniger schreiben (16%).

usage-iphone-android

Besitzer von Android-Phones besuchen dafür öfter Websites (16 vs. 12%), nutzen allerdings geringfügig weniger Zeit für E-Mails. Was den Rest angeht sind Anteile etwa gleich verteilt.

Es wäre interessant so eine Studie für Deutschland zu sehen, um zu schauen, ob sich hier ähnliche Unterschiede abzeichnen. Ganz subjektiv und aus eigener Erfahrung: Verbringen iPhone-Besitzer hierzulande auch mehr Zeit mit ihrem Gerät als Android-User?

[via AppleInsider]


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home