Image Image Image Image

iPhone-Versicherung: Friendsurance erneut Testsieger

iPhone-Versicherung: Friendsurance erneut Testsieger

Geht das geliebte iPhone und ganz besonders das nagelneue und sehr wertvolle iPhone X erst einmal zu Bruch, ist das ziemlich schmerzhaft und das Geschrei nach „ach hätte ich Depp doch nur eine Versicherung abgeschlossen“ groß. Natürlich brauchen wir nicht für jeden alltäglichen Gegenstand eine eigene Versicherung, aber gerade teure und wertvolle Dinge können eben ein erhebliches Loch in den Geldbeutel reißen, wenn das gute Stück repariert oder wiederbeschafft werden muss.

Ich selbst kann ein Lied davon singen. Erst vor ein paar Wochen war ich unendlich froh darüber, dass ich meinen Mac versichert hatte, nachdem er einen Flüssigkeitsschaden hatte. Es ist daher definitiv sinnvoll, auch als Besitzer eines iPhones über eine gescheite Handyversicherung mindestens nachzudenken.

Das Smartphone ist einem viel höherem Risiko ausgesetzt, irgendwann einen herben Schaden zu erleiden, als ein Mac. Wie oft nimmst du dein iPhone täglich aus der Hosentasche? Und wie oft hast du es gerade so noch balancieren können, weil du zu wild dabei warst? Ja, sicherlich etliche Male. Geht mir genauso.

Eine gute Schutzhülle bzw. ein gescheites Case empfehle ich zwar immer zu nutzen, um das eigene iPhone immerhin vor den meisten Stürzen zu schützen. Doch ein Rundum-Schutz ist das natürlich auch nicht. Wer wirklich auf Nummer sichergehen möchte und sich selbst vor mehreren Hundert Euro bewahren möchte, die einfach so mal weg sind bei einem Displayschaden oder Flüssigkeitsschaden, greift zusätzlich zur Handyversicherung bzw. zu einer iPhone-Versicherung.

Friendsurance zum dritten Mal nacheinander Testsieger

Einige von euch kennen die iPhone-Versicherung von Friendsurance sicherlich schon. In einem ausführlichen Beitrag hatten wir die zahlreichen Besonderheiten der Versicherung bereits beleuchtet. Diesen kann ich euch auch nur nahelegen, denn die Vorzüge der Friendsurance-Handyversicherung sind beachtlich. Gerade im Vergleich zu anderen Versicherungen.

Mich überrascht es daher überhaupt nicht, dass auch die Kollegen von chip.de in diesem Jahr ein weiteres Mal - mittlerweile nämlich zum dritten Mal nacheinander - zu dem Ergebnis gekommen sind, dass über Friendsurance die beste Handyversicherung weit und breit abgeschlossen werden kann.

Die faire & flexible iPhone-Versicherung

Einer der größten Vorteile bei Friendsurance ist der Schadensfrei-Bonus. Ähnlich wie bei einer Privaten Krankenversicherung, zahlt Friendsurance nämlich einen Teil der Beiträge zurück, wenn kein Versicherungsfall eingetreten ist. Und zwar jährlich. Bis zu 40% des jährlichen Versicherungsbeitrags kann diese Rückzahlung betragen. So lässt sich einiges an Geld einsparen, wenn wir behutsam mit unserem Gerät umgehen. Oder das Balancieren perfektionieren. 😉

Ein weiterer sehr moderner Vorteil ist die Gestaltung der Vertragslaufzeit. Denn es gibt keine Mindestvertragslaufzeit. Die Versicherung kann täglich gekündigt werden, was die Sache insgesamt natürlich super flexibel macht.

Und ebenso erwähnenswert ist das Online-Backend, worüber zu jeder Tageszeit eine Schadensanzeige angelegt werden kann. Endlich keine Wartezeiten mehr am Telefon oder per Mail, nur um die Schadensanzeige aufzunehmen. Das sind erhebliche Zeitvorteile, die im Schadensfall zusammenkommen. Das ist zeitgemäß und kundennah. So muss das sein!

Los geht es bereits ab 3,99 Euro monatlich (47,88 Euro jährlich) für eine iPhone-Versicherung. Je nach Modell steigt dieser Betrag auf bis zu 9,99 Euro im Monat im Premium-Tarif zum Beispiel für das iPhone X mit 256 GB Speicher. Dafür wird aber keine Selbstbeteiligung fällig und es ist auch Diebstahl, Raub bzw. Einbruchdiebstahl mitversichert!

Im Vergleich zur Apple eigenen Versicherung AppleCare+, wo 149 Euro + 99 Euro Selbstbeteiligung nur für die Reparatur fällig werden, sind das klasse Vorteile. Ein iPhone 8 mit 64 GB lässt sich über Friendsurance bereits für 5,99 Euro monatlich versichern. Und wenn kein Schadensfall eintritt, gibt es ja toller Weise einen Teil der gezahlten Beiträge zurück.

Wenn es kein iPhone ist, das versichert werden soll, geht es hingegen schon bei 2,99 Euro monatlich los. Am besten, ihr schaut euch die einzelnen Tarife gleich mal selbst für euer Smartphone an. Es gibt ja mittlerweile so viele davon. Wer sich die Tarife allgemein zu allen Geräten anschauen möchte, kommt hier zur richtigen Übersicht.


*Anmerkung: Dieser Beitrag ist in Koop mit Friendsurance entstanden.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


ANZEIGE


Beliebte Beiträge auf WEBLOGIT:



← Menü öffnen weblogit.net | Home