Image Image Image Image

Nintendo Direct enthüllt Google Maps für die Wii U, zeigt neues Pikmin 3 Video

Nintendo Direct enthüllt Google Maps für die Wii U, zeigt neues Pikmin 3 Video

Nintendo wird heute neue Funktionen der Wii U Konsole vorführen, darunter Google Maps und Ausschnitte aus dem mit Spannung erwarteten Spiel Pikmin 3, das ursprünglich bereits zum Release erscheinen sollte. Außerdem kriegen wir einen schönen Überblick über aktuelle Launchtitel präsentiert, inklusive kommender Titel wie Wii Fit U.

Beim Wii Fit U Teaser wird gezeigt, dass die Balance Board Peripherie weiter eingesetzt werden kann und nebst dem neuen Controller Einsatz findet. Das knapp 44 Minuten lange Video von Nintendo Direct soll heute um 18 Uhr unserer Zeit in einer lokalisierten Version in Stream-Form erscheinen. Wir können gespannt sein, wie viel vom ursprünglichen Content bei uns landet, genaue Preisangaben wie im japanischen Video werden wir hier sicherlich nicht sehen.

Pikmin 3 wird ungefähr ab Minute 20 gezeigt und verspricht reichlich kreatives Gameplay, die vorigen Teile erfreuten sich bereits großer Beliebtheit und das Sequel wird hoffentlich dort anknüpfen. Das Release Date für Pikmin 3 wird auf Frühling 2013 bzw. das Launch-Zeitfenster der Wii U Konsole angesetzt. Vier komplett neue Charaktere kommen auf den Planeten der seltsamen kleinen Pikmin-Wesen und erforschen die Tiefen der dicht bevölkerten Welt. Eines der neuen Features ist das Obst: Pikmin können nun Früchte und ähnliche Lebensmittel tragen. Mit dem Dual Screen Gameplay, einem (offline) Multiplayer-Modus und dem strategisch kreativen Spielverlauf wird Pikmin 3 mit hoher Wahrscheinlichkeit einer der interessanteren Titel, die sich außerhalb vom Gaming-Mainstream abspielen.

Pikmin 3

Von Ubisoft werden natürlich ZombiU, Assassin's Creed und ZombiU gezeigt und kurz von Iwata besprochen. Außerdem erhalten wir einen Vorgeschmack auf Tvii und Videos mit 360°-Perspektive, die mit der Positionserkennung des Wii U GamePad betrachtet werden können. Das GamePad wirkt dabei wortwörtlich wie ein Fenster zur Welt, da ihr durch das Bewegen und Schwenken des Controllers direkten Einfluss ausübt und Feedback zu eurer virtuellen Perspektive bekommt. Google Maps soll mit Street View Support daherkommen, der ebenso mit der "Panorama View" Funktion, sprich der sensorbasierten Steuerung, verknüpft werden soll.

Wii U GamePad

Mit dem GamePad die Welt entdecken, Panorama View macht 360° durch simples Schwenken möglich.

Iwata führt in gewohnt begeisterter Art die Möglichkeiten der neuen Maps App vor, die gleichzeitig auf dem Controller die Ego-Perspektive und eine Übersichtskarte auf dem Fernseher ausgibt. Etwas ungewollt komisch ist der Part, an dem er sich seinen Helm mit GoPro Hero Kamera aufsetzt, um die Demonstration abfilmen zu können. Oder anders: Eigentlich wirkt alles an der Präsentation etwas witzig und verleitet zum schmunzeln, aber so sind eben die kulturellen Unterschiede.

So könnte die Aussicht auf eurem Wii U GamePad bald aussehen.

Wie viele Nutzer nun tatsächlich die Google Maps App öfter als ein bis zweimal starten werden, wird sich noch zeigen. Denn eine kleine Unterwasser-Region, die üblichen Sehenswürdigkeiten und eine handvoll Orte aus der eigenen Erinnerung liefern nur begrenzten Anreiz zur Erforschung der Bild-Sphären von Street View. Oder wie seht ihr das? Würdet ihr Google Maps auf einer Spielekonsole nutzen wollen? Habt ihr dafür nicht ein Notebook, Smartphone oder Tablet im Wohnzimmer?

Nintendo Direct Stream (ab 18 Uhr)

via Eurogamer
source Nintendo Japan


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home