Image Image Image Image

Pebble Smartwatch noch heute unterwegs – iOS App klemmt

Pebble Smartwatch noch heute unterwegs – iOS App klemmt

Satte 10 Millionen US-Dollar auf Kickstarter, eine CES in Las Vegas und zahlreiche ungeduldige Vorbesteller später ist es soweit: Die Pebble Smartwatch wird bei einer Stückzahl von 800-1000 Pebbles pro Tag produziert.

Die volle Kapazität soll bei 2.400 Uhren pro Tag erreicht werden und der Versand läuft über die Staaten bzw. über ein Distributionszentrum in Hong Kong. Klingt soweit alles spannend und gut, die erste Sendung soll heute noch (nach Palo Alto Zeit) die Lager verlassen.

Doch leider wirft Apple, höchstwahrscheinlich völlig unbewusst, den Herrschaften bei Pebble einen Ast in die Speichen: Die Pebble-App für iOS ist bis heute nicht freigeschalten worden. Laut dem Hersteller wurde diese bereits vor 2 Wochen bei Apple eingereicht und sollte mittlerweile akzeptiert worden sein, leider ist dem noch nicht so. Die Android-App wird morgen im Google Play Store erwartet, wo die Liveschaltung von Apps bekanntlich etwas unkomplizierter vonstatten geht. Die Hersteller stehen mit dem Apple Review Team in Kontakt und haben sich bereits ausgetauscht, was auf Beanstandungen der App schließen lässt.

Pebble in der Fertigung

Alles steht - doch die App klemmt noch im iTunes-App-Prozess.

Aktuell können iOS User und Frühempfänger ihre Musik mit der Uhr steuern und Notifications/Benachrichtigungen auf dem Schmuckstück empfangen, jedoch keine Betriebssystem-Upgrades oder Uhrenhintergründe installieren.

[quote]Pebble iOS App is not yet available in the App Store. We submitted 2 weeks ago and have been responding to reviewer feedback. For the moment, iOS users who receive Pebble early will be able to do notifications/Music control but will not be able to install watchfaces or upgrade to the latest PebbleOS until the app appears in the App Store.[/quote]

Zum Überprüfen vom allgemeinen Sendestatus des Produkts gibt es eine kleine Microsite, die bald aktualisiert werden dürfte. Käufer werden ausdrücklich gebeten die Jungs nicht mit Mails zu bombardieren, es wird dadurch höchstens nur noch chaotischer.

In den nächsten Tagen wird es mit dem Chaos auch keine Ende haben, zehntausende Pebbles werden produziert, verpackt und schließlich verschickt. Alle zwei Wochen können wir mit einem Update der Hersteller rechnen, das aktuelle Themen nochmals auf Kickstarter oder via Mail anspricht. Software-Updates für die tatsächlichen Produkte sollen übrigens auch alle 2-3 Wochen erscheinen. Tracking für den Versand der Uhren soll übrigens auch noch implementiert werden.

Hier ein Video mit viel Kleber und reichlich Pebbles:

Pebble frisch "vom Band"

Eine Pebble frisch "vom Band"

Habt ihr euch eine Pebble reserviert? Plant ihr eine Pebble Smartwatch zu kaufen? Wenn ja, nutzt ihr iOS oder Android?

via iDownloadblog, source Kickstarter/Pebble


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home