Image Image Image Image

Weblogit | June 25, 2024

Samsung zeigt „versteckte Innovationen“ im Galaxy S4 (Infografik)

Samsung hat in seinem offiziellen Blog die "versteckten Innovationen" im Galaxy S4 vorgestellt. In einer Infografik werden die Orte der einzelnen Sensoren, mit denen das neue Flaggschiff der Südkoreaner ausgestattet ist, dargestellt.

Die Markteinführung des Galaxy S4 rückt näher und Samsung fängt schon einmal an, die Werbetrommel zu rühren. In der kürzlich veröffentlichten Infografik zeigt Samsung, welche neun Sensoren und Erkennungssoftware im S4 stecken. Für viele dürften dies zwar keine versteckten Innovationen sein, da man schon allerhand kennt, jedoch kriegt man einen nett gemachten Überblick:

Meine Empfehlungen für dich

Die 4-Stunden-Woche - Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben | Der Welt-Besteller für eine geniale Work-Life-Balance, ortsunabhängiges Arbeiten und ein fantastisches Leben.

Bestes iPhone Leder-Case - Eleganter kannst du dein iPhone nicht gegen Schmutz und Kratzer schützen. Das 2in1 Leder-Case von Solo Pelle ist abnehmbar, kommt mit Kartenfächern daher und sieht einfach nur mega aus.

Mein liebster Arbeitsstuhl - Ohne den Swopper Air hätte ich sicherlich mehr Rückenschmerzen. Er fördert trotz Sitzposition eine bewegliche Wirbelsäule und hält mich beim Arbeiten aktiv. Das ist ein riesiger Vorteil zum stink normalen Bürostuhl.

s4-hidden-innovations

Als eine wirkliche Innovation könnte man den Temperatur- und Feuchtigkeitssensor bezeichnen. Dieser spielt mit Samsungs Gesundheitsprogramm S Health zusammen: Er misst durch ein kleines Loch im Gehäuse, wie warm und feucht es ist, woraufhin S Health Berechnungen anstellt und auf den Sporttreibenden zugeschnittene Infos rausgibt.

Dazu kommen ein Beschleunigungssensor, der u.a. für die Schrittzählung genutzt wird, ein RGB Sensor zur automatischen Einstellung der Displayhelligkeit sowie ein Näherungssensor, der erkennt wenn das Smartphone ans Ohr gehalten wird. Der Gestensensor nimmt Handbewegungen via Infrarot wahr, so dass der Nutzer einige Funktionen des Gerätes nutzen kann, ohne das Display zu berühren.

Ganz wichtig ist natürlich auch das Barometer, das den atmosphärischen Druck misst. Anhand dieser Daten kann das S4 den genauen Kalorienverbrauch einer Person messen, die sich bspw. in den Bergen bewegt. Außerdem gibt es einen geomagnetischen Sensor (digitaler Kompass) und Stimmen- sowie Gesichtserkennung. Last but not least gibt es einen Gyro Sensor, der die Rotation des Gerätes misst und einen Hall Sensor, der erkennt wann das Cover geschlossen ist.

Auch wenn man schon vieles kannte, liefert Samsung hier ein schönes Beispiel dafür, was alles in modernen Smartphones steckt.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


ANZEIGE


Beliebte Beiträge auf WEBLOGIT:



Weblogit