Image Image Image Image

Samsungs Konkurrenz zum Apple TV: Die Samsung PVR-Reihe

Samsungs Konkurrenz zum Apple TV: Die Samsung PVR-Reihe

Nachdem vor kurzem Apple mit seinem Apple TV in die nächste Runde gegangen ist, folgt nun Samsung mit seiner PVR-Reihe. Eins vorweg: Natürlich kann man die beiden Geräte nicht 1:1 miteinander vergleichen, da die Koreaner nicht so sehr auf den Casual Markt abzielen und sich ehr an Technikfanatiker richtet, was man auch am Preis deutlich merkt, aber dazu später mehr.

Das smarte Wohnzimmer hält immer mehr Einzug in die Häuser und Wohnungen und Samsung trägt mit seinen innovativen Vernetzungskonzepten einen großen Teil dazu bei. Neben den Smart TV sollen sich die neuen Samsung PVR im Wohnzimmer behaupten. Die Multimedia Set-Top-Boxen müssen nicht zusätzlich zum Smart TV gekauft werden, sondern richten sich lediglich an Leute ohne Smart TV, denn von den Features, auf die ich gleich noch eingehen werden, sind fast alle auch in den neuen smarten Fernsehgeräten integriert.

 Doch was kann die Set-Top-Box eigentlich alles? 

Neben dem  ganzen Apps (laut Samsung sind über 350 verfügbar) gibt es eine ganz besondere Funktion dem Gerät. So ist es möglich über ein Smartphone oder Tablet seine Timer-Aufnahmen von unterwegs aus zu programmieren, dies ist bei den Smart TV´s meines Wissens nach derzeit noch nicht möglich. Wo wir gerade bei den mobilen Geräten sind: Mittels App lässt sich beispielsweise ein Samsung Galaxy S2  in eine Fernbedienung verwandeln, auch möglich ist es innerhalb seines Zuhauses das TV-Livebild auf Smartphone oder Tablet zu streamen. Doch damit nicht genug, denn dank des verbauten Twin-Tuners kann man parallel auf Tablet und TV unterschiedliche Sendungen sehen. Wenn das mal nix ist. Sie schaut "Bauer sucht Frau" und er kann in Ruhe DMAX oder Fussball sehen. Der Twin-Tuner bringt auch noch den  Vorteil, dass man eine Sendung aufnehmen kann und gleichzeitig auf dem TV eine andere Sendung laufen hat.
Samsung hat es sich natürlich auch nicht nehmen lassen seine AllShare Play Funktion zu integrieren damit das multimediale Erlebnis komplett wird. So können auf der Festplatte Fotos, Videos und Musik gespeichert werden und können später dann unterwegs per Knopfdruck bzw. Touchgeste abgerufen werden.

Preis und Verfügbarkeit

Alles ganz toll und nett, aber der Preis hat es in sich. "Der Samsung Smart PVR STB-E7909S/E7900 mit 1 TB-Festplatte ist für 599,99 bzw. 549,99 Euro (UVP) und der STB-E7509S/E7500 mit 500 GB-Festplatte für 499,99 bzw. 449,99 Euro (UVP) ab Ende März 2012 im Handel erhältlich. Beide Modelle sind sowohl als Kabel- (DVB-T/C) als auch als Satellitenvariante (DVB-S2) erhältlich."

In nächster Zeit werden wir über alles mögliche was den TV-Sektor betrifft, öfters berichten und euch auf dem Laufenden halten. Die neusten und aktuellsten News, bekommt ihr wie immer auf unserer Facebook-Fanpage oder direkt hier im Blog.

Quelle: Samsung.de


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Michi

    Beide Modelle sind sowohl als Kabel- (DVB-T/C)….
    Wieso Kabel und die Bezeichnung DVB-T? Das passt ja gar nicht.
    DVB-C = Digital Video Broadcasting Cable
    DVB-T = Digital Video Broadcasting Terestrial
    Hat doch nix mit Kabel zu tun.

  • Gast

    Soll m. M. lediglich heißen, dass die Kabelversion einen DVB-C (für den Kabelempfang)
    und gleichzeitig einen DVB-T (für Terestrialen Empfang) verbaut hat. Bisschen irreführend hier.

  • Ben

    Ja, der Teil stammt aber leider aus der originalen Pressemitteilung, deshalb auch die " ". Der Fehler liegt also bei Samsung.



← Menü öffnen weblogit.net | Home