Image Image Image Image

Tony Fadell über Forstall Aus bei Apple: „Er hat bekommen, was er verdient hat!“

Tony Fadell über Forstall Aus bei Apple: „Er hat bekommen, was er verdient hat!“

Tony Fadell, seines Zeichens "Vater des iPods", hat sich in einem BBC Interview zur einer gewagten Aussage über Scott Forstall hinreißen lassen. Forstall erhielt vor wenigen Wochen die Kündigung seines Langzeitarbeitgebers Apple. Natürlich wird er bis Mitte nächsten Jahres das Team in beratender Tätigkeit unterstützen. 

Steve Jobs selbst holte vor vielen Jahren den jungen Forstall "direkt" aus der Schule in sein Unternehmen, damals NeXT. Später nahm er ihn mit zu Apple. Dort lernte er natürlich auch Tony Fadell kennen, mit dem er im ständigen Machtkampf stand. Da fällt es Fadell natürlich nicht schwer über den Rauswurf seines ehemaligen Rivalen zu sagen: "Scott hat bekommen, was er verdient hat."

"Ich denke Apple ist in einer großartigen Situation, es hat großartige Produkte und da sind tolle Leute in dem Unternehmen und diese Leute haben jetzt die Chance auf einer anständigen Basis aufzubauen und das von Steve (Jobs)zurückgelassene Erbe fortzusetzen.", so Fadell weiter.

Im Moment teilen sich die verschiedenen Executives den Posten untereinander. Wer Nachfolger für die Position wird ist derzeit unbekannt. Ebenso unsicher ist, ob sie überhaupt neu besetzt wird. Wir dürfen also die kommenden Monat gespannt sein wie sich iOS ohne Forstall Führung verändern wird, denn eines steht fest: Es wird sich was verändern.

Wer das Interview in voller Länge sehen möchte, kann es sich unten zu Gemüte führen.

Quelle:9to5mac; AppleInsider; BBC


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home