Image Image Image Image

Verticus: Comicbuch-Legende Stan Lee’s erstes iOS Spiel

Verticus: Comicbuch-Legende Stan Lee’s erstes iOS Spiel

Verticus von Stan Lee (Co-Erfinder von Spider-Man, Iron Man und den Avengers) und den Entwicklern bei Moonshark ist ein stilistisch überzeugendes "Endless-Runner"-Spiel mit Anleihe bei AaaaaAAaaaAAAaaAAAAaAAAAA!!! - A Reckless Disregard for Gravity, dem Indie-Titel mit den verrückten Base-Jumps. Entgegen letzterem Titel basiert Verticus auf einer Idee und Story von Stan Lee, der sogar das Voiceover persönlich gesprochen hat.

Ihr schlüpft, oder stürzt genauer gesagt, in die Haut von Verticus: Ein Superheld mit High-Tech Anzug, der in etwa dem von Iron Man ähnelt. Die intrinsisch bösartige Alien-Rasse der Obliterators möchte die Welt zerstören und befindet sich bereits im Kern unseres Planeten. Wer könnte da besser zu Hilfe kommen als ein von Stan Lee gestalteter Superheld, der sich mal eben durch Wolkendecken, eine futuristische Wolkenkratzerstadt und Tunnelsysteme ins Erdinnere stürzt? Wer es bis dorthin schafft, wird von einem Endgegner begrüßt, um schließlich hoffentlich wieder den Rückflug zu schaffen. Das Ziel ist nämlich die hochexplosive Cosmic Fuse, die ihr im All entsorgen müsst. Dummerweise stürzt genau im Siegesmoment eine weitere von diesen gefährlichen Cosmic Fuses auf die Erde, was die Mission von vorne beginnt. Es ist also ein klassischer Endless-Runner mit Upgrades und Highscoremotiven.

[youtube]gtfpGm-xvAY[/youtube]

Glücklicherweise schafft es Verticus in die Riege der coolen Endless-Runner zu plumpsen. Die adrenalingeladene Action wird von roten Minen angetrieben, mit denen eine einzige Berührung bereits tödlich verläuft. Blaue Minen sorgen für temporäre Betäubung beim Spielcharakter und kleinere Gegner müssen mit den anzuginterenen Waffen bekämpft werden, die ihr im Upgrade Store kaufen könnt.

Verticus (2)

Verticus (1)

Verticus (5)

Das Spiel erfordert nicht zwingend irgendwelche Pflichtkäufe, was ich sehr begrüße. Gleichzeitig freut es mich zu sehen, dass die Entwickler bereits einige Premiumkäufe von ungeduldigen Spielern verbuchen konten, schließlich soll sich das Spiel für sie auch lohnen. Zwei Währungen bringen uns in Verticus voran: Goldene Münzringe und lilafarbene Energiebälle, letztere sind rarer gesät und wesentlich mächtiger, ihr könnt mit ihnen nämlich (unter anderem) den Spielcharakter wiederbeleben. Die goldenen Münzringe dienen zum Kauf von Upgrades und dem Freischalten von Power-Ups, die dann auf eurem Sturzpfad auftauchen. Diese multiplizieren oft euer Punktepotenzial bzw. die aufgesammelten Münzen, vor allem der Münzmagnet macht einen spürbaren Unterschied.

Gesteuert wird Verticus ganz schlicht mit dem rechten Daumen (alternativ auch spiegelbare Steuerung für Lefties!) und einem Button für die jeweilige Waffe in der unteren linken Ecke. Wer das Spiel etwas länger ruhen lässt, wird mit einer "Coin Bonus Bar" belohnt, die aufgesammelte Münzen in ihrem Wert steigert. Wer das Spiel in kleinen Dosen genießt, wird auch am meisten davon haben. Der Highscore-Vergleich im Game Center und die erwerblichen Suits und Upgrades liefern nämlich etwas Langzeitmotivation, dennoch sollte man die Möglichkeiten von Verticus nicht überstrapazieren.

Verticus (3)

Verticus ist an keiner Stelle unfair und bis auf die Endgegner eine sehr runde Sache. Bei den Endbossen hätte ich mir etwas mehr Spielfluss und Möglichkeiten gewünscht, ansonsten versüßt mir der kleine Sturz zum Kern der Erde nun so manche Pause. Es bleibt dennoch was es ist: Ein kleiner Gaming-Snack für zwischendurch ohne große spielerische Tiefe, dafür aber mit unkompliziertem Spaß und einer gehörigen Portion Style. Wer Jetpack Joyride oder Kid Icarus mochte, oder ein großes Fan von Stan Lee ist, wird an Verticus sowieso nicht vorbeikommen.

Verticus (4)


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home