Image Image Image Image

WWDC 2012: Apple mit eigenem Kartendienst, keine Google Maps mehr

WWDC 2012: Apple mit eigenem Kartendienst, keine Google Maps mehr

Der Abschied von Google Maps wird mit iOS 6 vollzogen. Apple schickt seinen eigenen Kartenservice ins Rennen und brauch sich scheinbar auch nicht vor seinen großen Konkurrenten verstecken.

Eine völlig eigenständige Kartenlösung von Apple wurde ja bereits vermutet, aber nun ist es auch offiziell. Das Apples Maps sich nicht hinter Google Maps verstecken braucht, machen die folgende Features mehr als deutlich. Navigation mit Siri-Unterstützung, interaktive 3D Ansichten, Verkehrsmeldungen und realistische Überflüge. Es wurde bereits während der Präsentation von diversen Journalisten gesagt, dass die Detailgrad auch höher sein soll als bei Google, aber das werden wir wohl erst später sehen.

Doch fangen wir mit den kleinen Detail an, so bleiben alle Namen, Strassen und Plätze beim Zoomen und Drehen an Ort und Stelle, aber immer so, dass man sie gut lesen kann. Klein, aber sehr fein!

Eine Schritt für Schritt Navigation wird eingesetzt. Unterstützt wird sie durch 3D Ansichten, Verkehrsinformationen  und natürlich über Ansagen von Siri, die einen an den gewünschten Ort lotst. Einblendungen von Schildern und Pfeilen vereinfachen das Navigieren. Die Routenführung wird auch auf dem Lockscreen angezeigt.

Für die optimale Strecke informiert Maps auch über die aktuelle Verkehrslage und zeigt Unfälle, Baustellen oder Stop & Gos an und berechnet falls es sich um beispielsweise einen großen Unfall handelt eine Alternativroute. Cool !

Unterstützt wird der ganze Service wie bereits mehrfach erwähnt von Siri. Der Sprachassistent sagt nicht nur an wo es langt geht, sondern informiert auf Wunsch auch über Restaurants in der Nähe und zeigt wo sich die nächste Tankstelle befindet.

Die Überflüge bzw. Flyovers sind mehr Spielerei und zeigen eine tolle interaktive 3D Ansicht von Städten und deren Sehenswürdigkeiten, angeblich soll es fotorealistisch aussehen. Zoomen, Drehen und Schenken sind hier erwünscht.

Über weitere Neuigkeiten zu Maps und dem neuen iOS 6 informieren wir euch hier im Blog oder auf  unserer Facebook-Fanpage.

Quelle: Alle Bilder von Apple.com


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Wenn Siri die Navigation ansagt, wird diese Funktion am iPhone 4 nicht funktionieren, nehme ich an. 🙁 Schade!

  • Ben

    Kurioserweise wird der Weg am iPhone 4 nicht angesagt, aber am iPad 2.

  • Andre

    Iphone 4S schon 🙂



← Menü öffnen weblogit.net | Home