Image Image Image Image

WWDC 2012: iOS 6 und seine Features: Facebook, Siri, „Bitte nicht stören!“

WWDC 2012: iOS 6 und seine Features: Facebook, Siri, „Bitte nicht stören!“

Die WWDC hat gerade begonnen mit der Apple Keynote ihren Auftakt gehabt. Die Jungs aus Cupertino haben es sich nicht nehmen lassen und ihr neues iOS 6 vorgestellt.

Los gings mit Siri. Siri ist nun auch über diverse Sportarten informiert und gibt Ergebnisse und Spielerleistungen auf Anfrage wieder. Die Suche nach guten Restaurants wurde verbessert, denn Siri zeigt nun viel mehr Informationen an als noch zuvor. Es ist auch endlich möglich Apps per Sprache zu starten, was vor allem beim Autofahren nützlich sein soll. Die Kooperationen mit namenhaften Autoherstellern wie BMW soll dies möglich machen und innerhalb der nächsten 12 Monate machen die Hersteller ihre Fahrzeuge „Siri-freundlich“. Siri soll zudem auch auf das neue iPad kommen mit iOS6. Ja, leider nicht auf das iPad 2 oder iPhone 4.

Lange wurde gemunkelt, dass Facebook in iOS 6 Einzug hält und nun ist es offiziell. Apple integriert Facebook tief in das System und erlaubt das schnelle Posten von Links, Statusmeldungen, Bildern usw.. Doch viel wichtiger ist, dass nun im neuen AppStore und in iTunes Apps und alles andere mit einem "gefällt mir" versehen werden, das auch Freunde auf Apps hingewiesen werden. Die Integration geht sogar soweit, dass im Kalender Events angezeigt und Kontakte synchronisiert werden, also beispielsweise Geburtstag eingetragen werden. Cool!

Auch zu einem "Bitte nicht stören"-Modus gab es bereits Gerüchte und diese sind jetzt bestätig. Der Modus kann z.B. für die Nachtruhe eingestellt werden, damit man keine Anrufe oder mit sonstigen Benachrichtigungen gestört wird. Ein Zeitintervall sowie die Freigabe für bestimmte Anrufe kann eingestellt werden. Das System ist so intelligent, dass wenn ein nicht freigegebener Anrufer es mehrfach versucht, er einfach durchgestellt wird. Könnte ja doch wichtig sein.

Wo wir gerade bei der Freigabe für bestimmte Kontakte waren, das neue VIP System erlaubt das Hervorheben von Nachrichten von ausgewählten Freunden, Bekannten, Verwandten. Auch der Ablehnen von Anrufen wird freundlicher gestaltet, da man auch sofort eine Textnachricht oder eine Erinnerung für den Rückruf erstellen kann. Apropos Anrufen: Facetime kann nun auch über das mobile Datennetz genutzt werden, hoffen wir mal ein neues iPhone mit LTE (auch in Deutschland).

Über die iCloud Tabs haben wir bereits im Mountain Lion Artikel gesprochen, aber nochmal kurz: Safari Tabs werden über die iCloud zwischen den angemeldeten Geräten synchronisiert, d.h. man öffnet ein Tab mit weblogit.net auf dem Mac, so wird dies automatisch auch auf dem iPad in Safari geöffnet. Gerade in Verbindung mit den neuen offline Leselisten eine nette Sache. Ja, die Leseliste funktioniert jetzt auch offline. Die iCloud bietet nun auch die Möglichkeit Bilder aus dem Photostream mit Freunden zu teilen, auch über  Facebook und sogar auf Windows-Rechnern.

Übrigens wird das iPad noch besser für Kinder und öffentliche Einrichtungen wie Museen, denn es ist nun möglich das Schließen von Apps zu verhindern. Jeder bleibt also da wo er zu sein hat.

Das war es erstmal mit den wichtigen Neuerungen von iOS 6. Die neuen Apps Passbook und die Maps App werden in separaten Artikeln unter die Lupe genommen.

Quelle: alle Bilder von Apple.com


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home