Image Image Image Image

iPad mini s und iPad mini c – sinnvolle Produktkategorien?

iPad mini s und iPad mini c – sinnvolle Produktkategorien?

Die (Wieder-)Einführung des Vorjahresmodells zum vergünstigten Preis ist ein alter Apple-Brauch. Dieser wurde mit dem iPhone 5c zum ersten Mal gebrochen. Jetzt ist die iPhone-Familie schließlich bei drei Mitgliedern angekommen: High-End für Early Adopter, Bunt und performant für weniger technisch versierte aber anspruchsvolle Kunden, alt und bewährt für Pragmatiker und Umsattler mit kleinem Budget.

Das iPad ist mit dem iPad mini bereits eine Preiskategorie und Größenordnung kleiner erhältlich, am Vorjahresmodell sind weiterhin viele Käufer interessiert. Abgesehen von einigen wenigen neueren Spielen wird ein schnelleres SoC auch eher selten im Alltag benötigt. Was also erwartet uns beim iPad mini 2? Ein Retina-Display? Neue Hardware-Features? Ein schnelleres SoC?

Martin Hajek aus Utrecht hat trotzdem mal die Vermutung einer weiteren Produktspaltung in die Tat umgesetzt und zwei hübsche 3D-Renderings produziert, die das iPad mini als farbenfrohe Variante und goldenes Tablet mit TouchID präsentieren.

ipadminiC ipadminiS

Im Bereich der Familiennutzung macht TouchID sogar erheblich mehr Sinn, da sich in einer künftigen Mehrbenutzerumgebung der Fingerabdruck als Identifikationsmaßnahme nutzen ließe.

Was haltet ihr von den neuen, theoretischen Geschmacksrichtungen des iPad mini?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home