Image Image Image Image

Apple arbeitet angeblich bereits an Billig-iPhone mit 5-Zoll-Display und Plastikgehäuse

Apple arbeitet angeblich bereits an Billig-iPhone mit 5-Zoll-Display und Plastikgehäuse

Apple ist bisher für High-End-Geräte zu einem entsprechend hohen Preis bekannt, was sich einem heute erschienen Bericht zufolge schon bald ändert, denn der kalifornische Konzern soll bereits an einem kostengünstigen Smartphone arbeiten. Das "Billig-iPhone" soll für mehr Marktanteile sorgen und im Kampf gegen wachsenden Android-Konkurrenz erscheinen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, wird Apple noch in diesem Jahr ein kostengünstigeres iPhone auf den Markt bringen. Das günstige Apple-Smartphone könnte dem aktuellen Flaggschiff iPhone 5 äußerlich ähneln, wobei Polykarbonat an Stelle von Aluminium zum Einsatz kommen soll, um die Produktionskosten zu senken. Zudem könnte die Hardware aus alten iPhone-Modellen recycelt und verbaut werden. Laut der Digitimes wird auch Apple dem aktuellen Trend folgen und so soll im abgespeckten iPhone ein 5-Zoll-Display zum Einsatz kommen.

Ein offizielles Statement aus Kalifornien gibt es bisher nicht und ein Apple-Sprecher wollte dem WSJ zufolge heute keine Angaben machen. Die Entwicklung eines Billig-iPhone würde einen Wandel in der Firmenstrategie bedeuten, da man sich bisher nur an Käufer von High-End-Produkten richtete. Allerdings erscheinen weltweit immer mehr günstige Android-Smartphones, was den Konkurrenzdruck steigen lässt. Allein Samsung konnte seinen Marktanteil von 8,8 Prozent (Q3 2010) auf 31,3 Prozent (Q3 2012) steigern. Apple hielt im 3. Quartal 2012 nur noch 14,6 Prozent der weltweiten Marktanteile (23 Prozent im 1. Quartal).

Angeblich arbeitete Apple seit Mitte 2010 an einem günstigeren iPhone, verwarf die Pläne damals jedoch. Stattdessen verkaufte man lieber die älteren Modelle weiterhin, wodurch keine neuen Geräte entwickelt werden mussten. Mit einem "Billig-iPhone" könnte man vor allem sog. Emerging Markets (aufstrebende Märkte) wie bspw. China oder Indien bedienen. Außerdem könnten Kunden gewonnen werden, denen ein iPhone bisher zu teuer war.

[via The Telegraph]

Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Phillip R.

    Darauf haben wir gewartet. Kostet dann in der Herstellung anstatt 150 nur noch 100 Dollar und auf dem Markt statt 600 drastisch reduzierte 550 Euro.

  • Walter.S

    Das sehe ich auch so, ein echtes „Billig“ iPhone wird es wohl nie geben, 400€ kostet es mind. auch.



← Menü öffnen weblogit.net | Home