Image Image Image Image

Apple sichert sich verrücktes 5D-Technologie Patent: 3D-TV war gestern

Apple sichert sich verrücktes 5D-Technologie Patent: 3D-TV war gestern

Scheinbar hat Apple großes in Zukunft vor und plant bereits die virtuelle Realität real werden zu lassen.

Aktuell hat das Unternehmen aus Cupertino sich einen Weg patentieren lassen, der es ermöglicht Menschen mithilfe von Sensoren, Touchscreens und speziellen Handschuhen mit der virtuellen Realität zu verbinden. Die Kollegen von Patently Apple sprechen hierbei von einem einzigen, wilden und verrückten Patent, mit der breitesten Palette die sie je gesehen haben. Zugesprochen wurde das Patent von US Patent and Trademark Office unter der Nummer 8.228.305 B2.

Laut Patentschrift wird eine erweiterte 5D-Technologie beschrieben, welche interaktive Spiele (ähnlich Kinect oder Wii) ermöglicht oder auch die Fähigkeit besitzt Signaturen zu erkennen. Beispielsweise soll durch die eigene Handfläche das Auto gestartet werden können. Oder Anwender können mit Feuerwaffen Kugeln auf den Bildschirm schiessen und der Computer berechnet den Ort des Aufpralls sowie die Krafteinwirkung. Ermöglichen könnte das ein Kunststoff bestehend aus Aramid-Faser namens Kevlar. Mögliches Einsatzgebiet wären Schießstände, aber auch Spiele, Videokonferenzen oder Geschäftsvorgänge.

Apples Technologie soll in der Lage sein Bewegungen vollständig zu erkennen und darüber hinaus Eingabegeräte wie die Tastatur komplett zu ersetzen bzw. virtuell zu erschaffen um den Anwender das Spielen oder während der Videokonferenz die Bedienung zu erleichtern. Hinzu kommt, die allgemeine Bedienung soll via Gesten möglich sein, sprich optisch über Kameras. Apple hat sich hierfür bereits D-Sight sichern lassen.

Hier nun die komplette Patentschrift:

Patent-Antrag

via. cnet


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • T4!K0N3

    Oke, das klingt relativ krass^^



← Menü öffnen weblogit.net | Home