Image Image Image Image

Apple wird Siri nicht für das iPhone 4 freigeben: Was ist der wahre Grund dafür?

Apple wird Siri nicht für das iPhone 4 freigeben: Was ist der wahre Grund dafür?

In den letzten Wochen und Monaten haben sich iPhone 4 immer wieder gefragt, warum Apple den hauseigenen Sprachassistenten Siri nicht für das ältere iPhone-Modell freigeben wird. Ein offizielles Statement zum Grund für diese Entscheidung gab es nie wirklich. Doch nun bringen die Kollegen von CNET Licht ins Dunkle.

Der Hauptgrund für die Entscheidung, Siri nicht für das iPhone 4 oder ältere iOS 5 Geräte bereitzustellen, ist der A5-Chip bzw. der Prozessor, der im iPhone 4S oder iPad 2 sitzt. Denn der A5 Prozessor, der beim iPhone 4S zum Einsatz kommt, hat einen Geräuschverringerungschip und der A4-Chip vom iPhone 4 unter anderem nicht.

Apple ist extra eine Partnerschaft mit den jungen Start-Up „Audience“ eingegangen, um die Noise-Reduction-Technologie (EarSmart) im iPhone 4S einbauen zu können. Diese Technologie kommt wie gesagt direkt im A5-Chip zum Einsatz und ermöglicht das verbesserte Isolieren der Hintergrundgeräusche. Erst dadurch klappt das Sprechen mit Siri auch im Auto, obwohl man das iPhone 4S nicht direkt an den Mund hält.

Da nun auch viele iPhone 4 Nutzer die Möglichkeit haben, sich Siri auf das Gerät zu portieren und zum Laufen zu bringen, kann man gut beobachten wie die Unterschiede sind. Beim iPhone 4 zum Beispiel funktioniert Siri nur gut, wenn man es so nahe wie möglich an den Mund hält und natürlich deutlich spricht. Grund dafür ist, das beim iPhone 4 A4-Chip einfach diese besagte Technologie fehlt und die Hintergrundgeräusche nicht so gut wie beim iPhone 4S gefiltert werden.

Nun kommt aber auch das iPad 3 in die Runde. Denn Audience hat bereits angekündigt, dass die dritte Generation von EarSmart (Noise-Reduction-Technologie) auf dem Weg ist. Interessant bezüglich des iPad 3 ist hier natürlich, das Apple nach wie vor Lizenznehmer ist und so Siri durchaus auch im iPad 3 anzutreffen sein könnte und wahrscheinlich auch sein wird.

Übrigens: Diese Technologie kommt mittlerweile auch in diversen anderen "aktuellen" Smartphones zu Einsatz. Dabei ist auch das Galaxy S2 oder das Galaxy Note von Samsung oder auch das Sony Tablet S.

Natürlich behalten wir das Thema im Auge und informieren euch wie immer sofort auf unserer Facebook-Fanpage oder direkt hier im Blog, sollte es Neues dazu geben.

earSmart Technologie - Audience


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Bubelbub [WeSpire]

    Bald werden die privaten Guzzoni´s vielleicht besser sein, als die Apple Guzzoni´s.

  • Stunna

    Das iphone 4 hat auch einen chip zur geräuschunterdrückung. Der unterschied ist, dass der chip beim iphone 4 die erste generation ist und nicht wie beim 4S mit auf dem a5-chip ist sondern wo anders auf der hauptplatine.

  • Chris

    ihr habt etliche schreibfehler im text nur mal so neben bei… "das beim iPhone 4 A"4"-Chip einfach diese besagte Technologie fehlt und die Hintergrundgeräusche nicht so gut wie beim iPhone 4S gefiltert werden."



← Menü öffnen weblogit.net | Home