Image Image Image Image

Die 7 besten Wii U Spiele zum Start vor Weihnachten (Nintendo)

Die 7 besten Wii U Spiele zum Start vor Weihnachten (Nintendo)

Die besten Spiele für die Wii U, die aktuell und kurz vor Weihnachten im Handel erhältlich sind, haben wir einmal für euch aufgelistet. Sicherlich fragt ihr euch, welche Wii U Spiele sich zum Einstieg lohnen oder sich als Weihnachtsgeschenk eignen.

Oder wo die Vor- und Nachteile der Konsole liegen. Wie immer finden sich unter den Launchtiteln einige Empfehlungen, aber auch Titel die es zu meiden gilt. In unserer Selektion findet ihr 7 Titel, mit denen man nichts falsch machen kann, was nicht heißt, dass andere Spiele nicht auch gut sein können. Mit diesem Einkaufs-Guide seid ihr jedoch gut beraten.

Zunächst einmal ein wenig Vorgeschichte:

Launch-Titel der Nintendo Wii

Die ursprüngliche Nintendo Wii Konsole wurde beim Start im November und Dezember 2006 von einem Zelda Teil, genauer der eher düsteren Episode Twilight Princess, begleitet und brachte zusätzlich Titel wie die das kurzlebige Wii Play oder Wii Sports mit. Außer Red Steel und The Legend of Zelda: Twilight Princess waren damals die europäischen Launchtitel eher als mager einzustufen, ursprünglich wünschte sich Satoru Iwata übrigens auch das zeitgleiche Release von Super Smash Bros. Brawl und Metroid Prime 3: Corruption - beide Titel wurden erst ein bzw. zwei Jahre später (und mit guten bis sehr guten Kritiken) veröffentlicht.

Ansonsten gab es in unseren Gefilden noch Super Monkey Ball: Banana Blitz und das etwas übersimplizifierte Rayman Raving Rabbids. Hinzu kam ein Port von Need for Speed: Carbon, der optisch bereits die Schmerzgrenze tangierte. Portierungen fallen aufgrund des einfacheren Vergleichs umso negativer auf einer hardwaretechnisch schwächeren Konsole auf, wenn das Augenmerk auf der Grafik liegt.

Zunächst einmal die offizielle Start-Liste für Europa:

  • 007 Legends
  • Assassin's Creed III
  • Batman: Arkham City - Armored Edition
  • Ben 10: Omniverse - The Video Game
  • Call of Duty: Black Ops II
  • Darksiders II
  • Epic Mickey 2: The Power of Two
  • Family Party: 30 Great Games Obstacle Arcade
  • FIFA 13
  • Funky Barn
  • Game Party Champions
  • Just Dance 4
  • Mass Effect 3: Special Edition
  • New Super Mario Bros. U
  • Nintendo Land
  • Rabbids Land
  • Rise of the Guardians: The Video Game
  • Skylanders: Giants
  • Sonic & All-Stars Racing Transformed
  • Sports Connection
  • Tank! Tank! Tank!
  • Tekken Tag Tournament 2: Wii U Edition
  • Transformers: Prime
  • Warriors Orochi 3 Hyper
  • Your Shape: Fitness Evolved 2013
  • ZombiU

Launch-Titel der Nintendo Wii U: Überzeugend?

Beim Launch der Wii U gibt es ebenso reichlich Erstauswahl im Casual-Bereich, aber auch ein paar spannende Titel die über den Casual-Rand hinausschauen. Außerdem haben wir für Mainstream-Liebhaber einen soliden Port eines AAA-Titels, der sich grafisch nicht hinter der Konkurrenz verstecken muss: Assassins Creed 3. Freunde des AAA-Gamings werden sich besonders freuen, dass Ubisoft's Tomahawkwerfer und Weihnachtssaison-Kracher auf der Wii U den anderen Konsolen in nichts nachsteht. Der neue Controller kommt bei dem Spiel nur begrenzt zum Tragen, wird allerdings auch nicht unnötig als Gimmick eingesetzt, was sehr angenehm ist. Auf dem Wii U Gamepad wird also primär die Karte angezeigt und lässt die Sicht frei für das eigentliche Spiel. Dank der 1080p-Auflösung wird die Grafik sauberer und schärfer und ist trotz Pop-Up-Effekten und "bröseligen" Schatten (wie einst bei GTA IV auf dem PC) sehr ansehnlich, manche Rezensenten bezeichnen die Optik sogar als beste Konsolenoption. Auf dem PC wird die Optik natürlich getoppt, während der Komfort einer Konsole wohl kaum übertroffen werden kann.

5: Assassins Creed 3

Assassins Creed 3 auf der Wii U erfreut sich rundherum guter Kritiken und ist sowohl in der Standard-Edition, als auch in der sogenannten "Join or Die" Version verfügbar. Die Deluxe Edition gibt es hier leider nicht, somit auch keine Statuette. Die Bonus Edition bleibt lediglich der PS3 vorbehalten. Negative Punkte beziehen sich primär auf das Spiel selbst und nicht auf die Portierung. Inkonsistenzen zwischen Gameplay und Zwischensequenzen werden bemängelt, das ohnehin simple Kampfsystem von Assassins Creed wurde noch weiter vereinfacht und der Spannungsbogen soll sich in Grenzen halten.

Unter'm Strich ist das Spiel jedoch ein Hit für Fans und Freunde der effektvollen, leichten Unterhaltung. Unser Ben hat übrigens auch eine Meinung zum neuesten Teil der Serie, der sich während der Amerikanischen Revolution abspielt. Positiv ist übrigens auch, dass ihr ganz bequem auch ausschließlich mit dem Wii U GamePad spielen könnt (auch im Nebenzimmer), während der Fernseher für andere Inhalte genutzt werden kann oder aus bleibt.

Amazon-Partnerlink: Assassin's Creed III - Wii U (uncut)

4: Tekken Tag Tournament 2

Namco Bandai's neuestes 3D Beat-em-up Tekken Tag Tournament 2 kommt mit reichlich Features daher, die das meiste aus der innovativen Eingabemethode, dem Wii U GamePad, holen sollen. Wer den neuen Controller ignorieren möchte, kann dies getrost tun. Denn unter der Haube befindet sich noch immer das hervorragende Spiel, das bereits im September die Gamingpresse erfreute. Reichlich ist die Auswahl an Charakteren, spannend sind die 2-gegen-2-Fights und aufheizend ist der Soundtrack. Während das Gameplay in seiner Komplexität keinen Vergleich zu Street Fighter Spielen bieten kann, sind Tekken-Titel meist ein Garant für Instant-Spaß für jedes Skill-Level.

Das Spiel läuft außerordentlich flüssig auf der Wii U Hardware und liefert natürlich einige Boni, die ausschließlich den Nintendo-Fans vorbehalten sind. So lassen sich die Tekken-Charaktere als Nintendo-Figuren verkleiden, in einem Pilz-Modus absurde Kämpfe austragen und das GamePad dient (ähnlich anderen Touch-Brawlern auf iOS, Android und dem 3DS) als Combo-Beschleuniger für neue Spieler. Eine große Wahl habt ihr also nicht, der Geldbeutel muss bluten: An Heihachi-Mario und Kazuya-Link kommt wohl kein Tekken und Nintendo-Fan vorbei. Bereitet euch auf spannende Matches und nervenaufreibende Niederlagen gegen blutige Anfänger (Stichwort: Freundin) vor, die euch mit den Vorzügen des neuen GamePads und einer gehörigen Portion Glück trotz aller mühselig gelernter Combos fertigmachen. So macht Weihnachten Spaß.

Amazon-Partnerlink: Tekken Tag Tournament 2

3: Shin'en - Nano Assault Neo

Der Dual-Stick-Shooter Nano Assault Neo bedient sich kräftig bei Spielen wie Geometry Wars oder Super Stardust HD und inszensiert das kleine planetare Geballer auf soetwas wie biologischen Zellen. Das tödliche "Nanostray" Virus soll mit einem winzigen Raumschiff und diversen Sonden und Waffen-Upgrades beseitigt werden. Das Gameplay ist actiongeladen, chaotisch und schnell - sofern ihr euch Rambo-like ins Geschehen stürzt. Laut den Entwicklern wurde nur etwa 20 Prozent der Wii U Leistung genutzt, dennoch läuft das Spiel unter Einbezug des neuen Controllers mit 60 Frames pro Sekunde und reichlich Eye-Candy. Es ist sogar Platz für einen Co-Piloten im Co-Op Modus, der mit getrennten Bildschirmen das Geschehen übersichtlich hält.

Auf dem Wii U GamePad sieht das Spiel (wie die meisten Titel) etwas weicher und nicht ganz so gestochen scharf aus, wie die 1080p-Version auf dem Fernseher. Das ist insofern logisch, da der Wii U GamePad Controller lediglich mit 854 * 480 Pixeln auflöst. Dennoch hinterlässt das knapp 10 Euro günstige eShop-Spiel einen hervorragenden Eindruck und ist weitaus mehr als ein kleiner Zwischensnack. Die Schwierigkeitsstufe wurde knackig angesetzt - spätestens ab dem dritten Cluster werdet ihr regelmäßig in den neuen Wii U Controller beißen wollen. Jeder Cluster besteht aus 4 Leveln, die jeweils eine Kampagne bilden.

Sämtliche Upgrades werden nur innerhalb eines Clusters behalten, ihr dürft also ruhig verschwenderisch mit euren Credits umgehen. Wer ein Level besonders gründlich abschließt, kann 5 Buchstaben (B-O-N-U-S) sammeln und somit ein Minigame spielen, das zusätzliche Credits einbringt. Letzteres Minigame ist nicht sonderlich kreativ umgesetzt worden und wird auf Dauer etwas fade, denn hier wird lediglich unter dem Einsatz einer einzigen Steuerachse Felsen ausgewichen. Die sekundären Waffen sowie Upgrades aus dem spielinternen Shop liefern jedoch die nötige Abwechslung und sind gerade genug, um das Spiel interessant zu halten. Alles in allem liefert Nano Assault Neo eine solide Show und eine Menge Action für kleines Geld, selten fühlt sich der Spieler unterfordert bei den abwechslungsreichen Gegnern.

Offizielle Website: Nano Assault Neo

2: Nintendo Land

Nintendo ist bekannt für den Zuschnitt der Mainstream-Titel auf sogenannte Casual-Player - Spieler mit weniger Videospielerfahrung jeder Altersgruppe. Bei der ursprünglichen Wii-Konsole lieferte Wii Sports einen ersten Vorgeschmack auf das Zusammentreffen von erfahrenen Spielern und beispielsweise der eigenen Großmutter oder dem Onkel, der zum ersten Mal einen Controller in die Hand nahm. Das Resultat wurde mit großer Euphorie begrüßt und führte oftmals zum (emotional) schmerzhaften Zerstören von TV-Equipment im großen Stil.

Gleichzeitig war der Fokus auf die "Casuals" auch ein großer Kritikpunkt, der auch bei Wii Sports Resort mit den Wii Motion Plus Controllern (bzw. Upgrades) auch nicht vollständig weichen wollte. Mit Nintendo Land richtet sich Big N gleichermaßen an Gelegenheitsspieler und Retro-Fans mit mehr Erfahrung. Der einzusetzende Bewegungsumfang ist wesentlich geringer als beim Sport-orientierten spirituellen Vorfahren Wii Sports. Stattdessen präsentiert Nintendo Land eine kleine aber feine Selektion aus Mini-Games, die allesamt thematischen Bezug auf Nintendo-Klassiker nehmen. The Legend of Zelda, Metroid, Super Mario, Pikmin, F-Zero und Yoshi haben im Freizeitpark von Nintendo Land ihren Cameo. Spielerisch verbirgt sich hinter den einzelnen Titeln jedoch ein jeweils völlig neues Spiel oder eine Abwandlung anderer Konzepte. Der neue Controller wird zum Zeichnen, Zielen, Verstecken oder Steuern eines F-Zero Vehikels genutzt.

Nintendo Land ist also gleichzeitig ein Showcase der neuen Hardware, während die Wurzeln wohl am ehesten bei Mario Party liegen. Auch hier wird in etwas langatmiger Manier jedes der 12 Minigames erklärt (was teilweise und je nach Spieler nötig sein kann, aber zum Glück meistens überspringbar ist) und auf eine Story verzichtet, es ist eine Arcade Erfahrung. Die Single-Player Spiele sind ein nettes Gimmick, denn Nintendo Land kommt wirklich erst zum strahlen, wenn zwei oder mehr Spieler vor dem Fernseher sitzen. So simple Konzepte wie das klassische Fang & Versteckspiel erwachen mit zwei Bildschirmen zum Leben und sorgen für glucksende Glücksmomente mit der besseren Hälfte oder Familie und Freunden.

Nintendo beweist wiedereinmal, dass querdenkendes Gameplay mit liebevollen Details auch simple Spielabläufe "magisch" machen kann. Die Minigames umfassen teilweise sequentielle Level mit steigender Schwierigkeit oder mehrere Level und liefern reichlich Material für einige Stunden Spielzeit. Zusätzlich populiert sich die Spielwelt mit kleinen Goodies und anderen Spielern aus dem Wiiverse, was sich nett in den Gesamteindruck des Nintendo-Freizeitparks einfügt. Das Spiel ist wesentlich besser, als der Ersteindruck des Trailers es vermitteln könnte und selbst Spielern zu empfehlen, die mit Wii Sports so überhaupt nichts anfangen konnten. Der recht hohe Preis wird durch einige Top-Spiele gerechtfertig, während ein Teil (wie immer) eher als Füllwatte zu gebrauchen ist. Insgesamt übertrifft jedoch Nintendo Land die Erwartung, dass es sich hierbei nur um ein "Vorführspiel" für die neue Technologie handelt.

Amazon-Partnerlink: Nintendo Land

1: New Super Mario Bros. U

Endlich erstrahlt Mario im Glanze der Full HD Auflösung mit 1920 * 1080 Pixeln und sieht nicht mehr (wie auf der Wii) aus, als hätte man an der Tube mit dem Antialiasing gespart. Schöne glatte Darstellung trifft auf bewährtes Gameplay, welches knackige Herausforderungen garantiert. Entgegen Super Mario 3D Land auf dem Nintendo 3DS haben wir hier keine übertrieben leichten Level, um wirklich alle Gegenstände aufzusammeln bedarf es hier nicht nur an Skill, sondern zumeist auch mindestens zwei Spieler.

Noch nie kam das Super Mario Artwork so gut zur Geltung wie hier. Sowohl auf dem Wii U GamePad als auch auf dem TV sieht das Spiel einfach nur malerisch schön aus und dürfte bereits mit diesem visuellen Anreiz jeden wahren Nintendo-Fan aus der Reserve locken.

Negativ fällt hingegen auf, dass sich New Super Mario Bros. U nicht mit dem neuen Pro Controller oder den Classic Controllern der Wii steuern lässt. Denn im Multiplayer-Modus werden WiiMotes explizit benötigt (dabei ist egal, ob es Controller mit oder ohne MotionPlus sind), der Tablet Controller dient dann nur noch dem Boost-Modus. Boost deswegen, weil der mit dem Wii U GamePad bewaffnete Spieler (der übrigens auch ein Spieler ohne übrige Leben sein kann, der sich vor seinem "Continue" wieder einbringen möchte) Blöcke zur Mithilfe platzieren kann. Die platzierten Blöcke können Mitspieler entweder "beflügeln" oder blockieren, außerdem werden mit einem "Tap" diverse Gegner außer Gefecht gesetzt.

Allen kleinen Wermutstropfen zum Trotze liefert New Super Mario Bros. U endlich einen würdigen Nachfolger zum Retro-Klassiker Super Mario World ab. Mehr klassisches Gameplay ersetzt die Gimmick-artigen Passagen des Wii Spiels und die Level sind immer wieder eine Herausforderung. Etwas schade ist die kleine Rolle von Yoshi, der im ausgewachsenen Zustand nur in der grünen Farbe zu finden ist. Baby-Yoshis diverser Farben liefern dafür andere Zusatzfunktionen und lassen den Spieler schweben oder spenden Licht. Lasst euch auf's Neue verzaubern und greift zu, denn hier ist endlich wieder der richtige Spirit drin.

Amazon-Partnerlink: New Super Mario Bros. U

Bonus 1: Trine 2

Außerhalb des Nintendo- und Mainstream-Spektrums gibt es einen hochinteressanten Indie-Titel, der den Launch der Wii U begleitet. Der zweite Teil von Trine ist im Director's Cut über den eShop erhältlich und schlägt mit fast zwei Gigabyte zu Buche. Dafür habt ihr aber auch reichlich Content und eine der schönsten, malerischsten Spielwelten der Gaminggeschichte. In Foren wird nicht umsonst gemeckert, dass Nintendo wohl die Absatzzahlen mit einem Remake der guten alten 2D-Titel in dieser Optik verdoppeln, wenn nicht verdreifachen könnte. Doch Trine 2 sieht nicht nur toll aus, es spielt sich auch hervorragend alleine und im Co-Op-Modus.

Magier, Amazone und Ritter kämpfen sich durch märchenhafte Spielwelten mit physikalischen Puzzles und kleineren Gegnergruppen. Dabei ist nicht selten der Einsatz der grauen Zellen gefragt, oftmals kann der Magier mit seinen Beschwörungszaubern und seiner Telekinese wortwörtlich Berge bewegen. Die Amazone kann sich, ähnlich Bionic Commando: ReArmed, über einen Enterhaken fortbewegen und Pfeile abfeuern. Der Ritter hat einen Zelda-ähnlichen Spiegelschild, der als Deflektor/Reflektor für gegnerische Schüsse und Puzzle-Elemente genutzt wird. Von den Animationen, über die Spielwelt, bis hin zu den Puzzles und dem heroischen Soundtrack: Alles ist unvorstellbar detailliert und liebevoll gemacht. Ein bisschen mehr Story und tiefergründige Charaktere hätte man sich wünschen können, wenn das Spiel nicht ohnehin schon zum Budgetpreis zu finden wäre. In Trine 2 findet sich mehr "Seele" und Appeal als in vielen AAA-Titeln, daher ist es unsere Bonusempfehlung Nr. 1.

Bonus 2: ZombiU

Ubisoft hat mit ZombiU die Presse begeistert, enttäuscht, entzürnt und überzeugt. Wenn wir uns die Reviews der Seiten anschauen, die gerne mal die volle Punktzahl für bescheidene AAA-Titel vergeben und offensichtlich großzügige Spenden von Publishern erhalten, sehen wir eher magere Bewertungen. Kleinere, neuere Portale und offene Autoren sind hingegen überzeugt und vergeben meist hohe Punktzahlen beim alternativen Horror-Game mit unkonventionellen Ideen.

Negativ wird vor allem der repetive Spielablauf gewertet, der nur wenige Skins für Spieler und Zombies bereithält. Ihr begegnet also jedem Gegner nicht nur zwei oder drei mal, sondern habt desöfteren ein Deja Vu Erlebnis, was ein wenig an der Atmosphäre knabbern kann. Auch grafisch hätte ZombiU ein ganzes Stück beeindruckender ausfallen können, doch es ist eben ein Launchtitel. Selten haben Neuerscheinungen zum Release einer Konsole das Hardware-Potenzial ausgenutzt. Das Tutorial ist schwach und vermeidet leider, euch viele wichtige Infos (Speichermechanismen, Gameplay-Feinheiten) mit auf den Weg zu geben. Die Gameplay-inherenten Charakteristiken von ZombiU führen dazu, dass ihr die Spielwelt nach einigen Stunden in und auswendig kennt, denn ihr sterbt oft. Dafür ist die Welt etwas langweilig geworden und logische Fehler im Skript verlächerlichen die bereits schwache Story. Außerdem ist die Darstellung sehr dunkel, was das Gaming tagsüber etwas anstrengend gestalten kann.

Auf der positiven Seite findet sich vor allem der Schwierigkeitsgrad und der Horror-Faktor. Spielt ZombiU am besten mit ausgeschalteten Lichtern nach Mitternacht und setzt euch Kopfhörer auf, die großzügig mit Schall dienen. Ihr werdet Adrenalin verspüren, wie ihr es von DayZ und anderen Permadeath-Spielen kennt. Ab zwei Zombies aufwärts wird es nämlich wirklich knallhart, drei Gegner verlangen schon etwas Glück oder eine hervorragende Bewaffnung. Der Ansatz des Feelings beschreibt wirklich die Situation eines plötzlichen Outbreaks, ihr seid unerfahren im Umgang mit Waffen und setzt diese auch so ein. Kein Seargant Super-Awesome á la Call of Duty, sondern Regular-John von nebenan.

Die Grafik ist zumindest mehr als das, was wir bisher von Nintendo im Horror-Segment kannten. Das Gameplay ist innovativ und liefert diverse unkonventionelle Ansätze, an keiner Stelle seid ihr überladen mit Items oder Munition. Last but not least: ZombiU macht hervorragenden Gebrauch vom Wii U GamePad. Sei es das "Looten", sprich Plündern von Kisten (was den Blick vom Fernseher streifen lässt und den Spieler verwundbar macht), oder das Snipen mit dem hervorragend ansprechenden Controller - ZombiU lässt sich hervorragend steuern. Wer über kleinere Bugs und Inkonsistenzen hinwegschauen kann und hartes Gameplay im Zombie-Milieu schätzt, wird nicht enttäuscht sein. Wer hingegen einen Klon von Resident Evil mit neuer Steuerung erwartet, lässt sich auf Frustration und Verwirrung ein. ZombiU ist anders, polarisierend und empfehlenswert, aber nicht jedermann's Sache.

Amazon-Partnerlink: ZombiU (uncut, FSK 18)

Tips am Rande:

Es muss nicht unbedingt die Premium-Variante sein. Auch die Nintendo Wii U im Basic Pack mit 8 GB internem Speicher reicht völlig, denn ihr könnt den Speicher ganz einfach erweitern. Dazu genügt eine SDHC-Karte mit USB-Kartenleser, oder eine externe Festplatte mit (wichtig!) eigener Stromversorgung per Netzteil.

Nintendo Wii U

Diese lassen sich auch selbst zusammenstellen, Amazon hat dafür die passende Hülle im Angebot. Mit der richtigen Festplatte habt ihr 500 GB Speicher zum kleinen Preis und massig Platz für Spiele. Heruntergeladene Titel lassen sich aktuell übrigens noch nicht von Speichermedium zu Speichermedium kopieren, diese Funktionalität soll nachkommen. Dafür lassen sich einmal gekaufte Wii U Spiele und Apps beliebig oft herunterladen, was eine lokale Datenredundanz unnötig macht.

Denkt an Wii Controller (wenn es geht mit MotionPlus, viele Spiele erfordern im Multiplayer einen solchen Controller! Außerdem lassen sich damit fast alle alten Wii Spiele auf der neuen Konsole spielen), eine Sensorleiste und einen bis vier Nunchucks. Ein Aufsteller für das Konsolengehäuse ist bislang noch nicht (technisch) notwendig, denn die Wii U wird bestenfalls lau-lauwarm. Nachfolgend noch ein paar Eindrücke zur Konsole und der soliden Verarbeitung:

Unboxing, Tips für Neubesitzer & Firstlook zur Wii U:

Welche Spiele landen bei euch unter dem Baum? Verschenkt ihr eine Wii U oder passende Games/Zubehör? Auf welche Titel freut ihr euch besonders?


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home