Image Image Image Image

Die Wiedergeburt von Myspace: Kommt der Erfolg zurück?

Die Wiedergeburt von Myspace: Kommt der Erfolg zurück?

Lange zeit galt es als tot und eigentlich hat sich auch Niemand mehr dafür interessiert. Aber nun ist die Beta-Phase vorbei und das einst sehr beliebte Netzwerk öffnet sich wieder allen Nutzern. Und es hat sich dabei völlig neu erfunden.

Neu erfunden?

Ja, neu erfunden. Begrüßt wird man von US Popstar Justin Timberlake, der aus Myspace ein optisch modernes Medium gemacht hat. Man will wieder Anziehungspunkt für Musik werden was früher das Alleinstellungsmerkmal war. Timberlake stellt sich dort auch gleich mit einer neuen Single vor was aber auch ein bewusstes Statement ist. Künstler und Musiker will man vorrangig anziehen. Daher stehen auch Musik und Videos im Zentrum des ganzen Designs. Man darf auf jeden Fall gespannt sein und nach einem Test, werde ich sicher mal ein Statement dazu abgeben.

image

Was wurde eigentlich aus Myspace?

Myspace war einst das beliebteste soziale Netzwerk. Es war vor allem beliebt, weil man sich problemlos über seine Lieblingskünstler, Musiker und deren Songs informieren konnte. Musik konnte man hören und auch Tourdaten einsehen. Rupert Murdoch kaufte dann seinerzeit das Netzwerk für 600 Millionen Dollar. Allerdings hielt das Netzwerk technologisch nicht Schritt und wurde dann von Facebook in Hinsicht von Popularität und Reichweite überholt. Ende 2011 wurde das Netzwerk für gerade einmal 35 Millionen Dollar an eine Gruppe von Investoren verkauft, zu denen auch Timberlake gehört. Dieser kündige an, das Netzwerk völlig umzukrempeln und neu an den Start zu bringen.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home