Image Image Image Image

Eric Schmidt von Google gibt Ausblick auf die Zukunft des Internets – Buchveröffentlichung Ende April

Eric Schmidt von Google gibt Ausblick auf die Zukunft des Internets – Buchveröffentlichung Ende April

Was macht ein Mitglied des Google-Verwaltungsrats, wenn er nicht gerade Barack Obama berät oder an der Universität von Stanford lehrt? Genau, er schreibt ein Buch. Über was aber? So ziemlich über alles was im Internet vorgeht und  gibt ihm einen hochtrabenden Namen wie etwa: The New Digital Age: Reshaping the Future of Emerging Technologies (übersetzt in  etwa "Das neue digitale Zeitalter: Umformung der Zukunft neu auftretender Technologien").

Bei der Umsetzung des Buches wird er natürlich nicht alleine gelassen, sondern hat tatkräftige Unterstützung durch Jared Cohen, dem Leiter von Google Ideas. Beide wollen verschiedenste Themen behandeln und dazu stellten sie sich Fragen wie:

"Wer wird in der Zukunft stärker sein, Bürger oder Staat? Wird Technologie Terrorismus vereinfachen oder die Ausführung erschweren? Wie viel Privatsphäre und Sicherheit werden wir haben, um Teil des neuen digitalen Zeitalters zu sein? Wie werden sich Krieg, Diplomatie und Revolution verändern, wenn jeder verbunden ist? Was wird die Folge sein, ein voll virtuelles Leben online und  ein reales zu haben?"

Ob es so gut wird wie "Eine kurze Geschichte von fast allem" von Bill Bryson ist fraglich, genauso wie die Qualität der getroffenen Aussagen zur Zukunft. Wohin es geht weiß niemand wirklich. Der Markt ist dafür zu stark in Bewegung. Einer der wenigen, die es können, hat uns im letzten Jahr für immer verlassen. So hat er bereits in den 80er Jahren einen Computer in der Größe eines Buches vorhergesagt.(Wir hatten berichtet.) Doch können das auch Cohen und Schmidt? Helfen vielleicht Google Glasses für einen "Blick in das Morgen"?

Bill Gates scheiterte bereits 1995 mit einem Buch in diese Richtung. Seine Vorstellungen zur digitalen Zukunft hat er in "Der Weg nach vorn." niedergeschrieben und bereits vor 2 Jahren hat sich "The Atlantic" die Mühe gemacht und es sich nochmal zur Brust genommen und viele der Thesen als falsch geoutet.

Da stellt sich natürlich die Frage, was erwartet ihr in der Zukunft? Werden sich manche Dinge nie ändern? Schreibt eure Kommentare oder postet eure Vorstellung in unsere schicke neue Lounge.

Übrigens erscheint das Buch am 23.04.2013 in den USA. Ein deutscher Termin steht noch aus.

Quelle: The Atlantic, CNET,Gizmodo, Knopf

Bilder: IBTimes, iPhone Active

Google Glass hilft Eric Schmidt bei Blick in die Zukunft neuer Technologien.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Rainer.S

    Ich würde sagen das ist unvorhersehbar. Kommt noch so ein Quatsch wie Facebook oder sonst ein Boom, dann ändert es wieder alles.



← Menü öffnen weblogit.net | Home