Image Image Image Image

Google entfernt entdeckte Schadprogramme per Remote

Google entfernt entdeckte Schadprogramme per Remote

Short News: Vor wenigen Tagen wurden in Google´s  Android Market einige Apps entdeckt die es möglich machen  Smartphone´s mit der Android Version 2.2.2 auszuspionieren.

Angeblich so berichtet Kaspersky verwendet die Schadsoftware die gleiche Lücke die auch für den Root bei Android 2.2.2 genutzt wird.

Anfangs liest das Programm nur die Gerätedaten wie IMEI – Nummer etc. aus, danach werden diese Daten an einen Server übermittelt, ist dass geschehen wird ein Flag gesetzt.

Das Programm legt dann eine Datei Namens  „sqlite.db“ in dem Paket „DownloadProvidersManager.apk“ ab. Die Datei liest so eine Liste mit Dateinamen von einem Server, vermutlich sollte so AdWare auf die Smartphones geschleust werden.

Google entfernt die Schadsoftware nun mit Hilfe der Remote-Removal Funktion von den betroffenen Smartphones.

Aus dem Android Market wurden die Apps ebenfalls entfern, die Entwickler gesperrt und rechtliche Schritte wurden eingeleitet.

Quelle:Golem.de

 

Sicherheitssoftware für ihr Smartphone finden sie hier.Android Remote Removal


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home