Image Image Image Image

Google zeigt seine Rechenzentren und ermöglicht virtuellen Rundgang

Google zeigt seine Rechenzentren und ermöglicht virtuellen Rundgang

Google präsentiert ab heute insgesamt 54 beeindruckende Fotos von der Technik, den Menschen und den Orten ihrer Rechenzentren. Dazu gibt es eine eine Videotour und die Möglichkeit, die Rechenzentren via Street View selber zu erkunden.

Laut Google's Pressemitteilung haben bisher nur wenige Menschen ihre Rechenzentren betreten, und das aus einem guten Grund: Datenschutz und Sicherheit stehen beim amerikanischen Internetriesen an oberster Stelle.

Der virtuelle Rundgang, den Google seit heute ermöglicht, unterteilt sich in die drei Bereiche: Technologie, Menschen und Orte. Dabei ist in den riesigen Hallen das "physische Internet" zu sehen: Google's Server, riesige Kühlsystem und tausende Kabel. Bei den Menschen gibt es Fotos von arbeitenden Informatikern, Praktikanten, Bauarbeitern und Klempnern zu sehen - oder wie Google sie nennt: "Marathon-Läufer, Brettspiel-Enthusiasten und Oldtimer-Fans". Die Außenansichten sind teilweise beeindruckende Landschaftsaufnahmen, von Finnland bis in die USA.

Durch das Google Data Center in Lenoir, NC, USA kann man einen virtuellen Spaziergang mit Google Street View unternehmen, wobei eine mehr oder weniger fest vorgegebene Route zur Verfügung steht.

Außerdem haben die Kalifornier eine kleine Video-Tour veröffentlicht, in der die Arbeit von Mensch und Maschine in den Rechenzentren gezeigt wird. Wie wichtig die Sicherheit und Zuverlässigkeit ist wird auch hier betont:

[via SlashGear]

Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Limousinenservice Köln

    Wahnsinn, dieses Unternehmen…Mächtiger als der Präsident der vereinigten Staaten. Wobei ich die Rechenzentren jetzt nicht so beeindruckend fand. Mich würde der Fuhrpark von Google und die Fahrzeumodelle mal interessieren 😉



← Menü öffnen weblogit.net | Home