Image Image Image Image

Macbook Pro Retina ohne AppleCare? Bloß nicht!

Macbook Pro Retina ohne AppleCare? Bloß nicht!

Wir haben bereits öfters über das Macbook Pro Retina und seine hardwaretechnischen Tücken berichtet. Nun hat sich die Tüftlerseite iFixit wieder zu Wort gemeldet und zeigt, dass es durchaus sinnvoll ist für das MBP Retina AppleCare zu kaufen.

Nicht nur die Anschaffung von Apple neuen Flaggschiff hat es mit einem Grundpreis von knapp 2300 € in sich, sondern auch eventuelle Reparaturen können ganz schön ins Geld gehen, wenn man kein AppleCare abschließt. Viele Sachen im MBP Retina sind so eng miteinander verbunden, dass sie nur zusammen gewechselt werden können. So muss beispielsweise das ganze Display getauscht werden, wenn die FaceTime Cam kaputt ist, damit aber nicht genug. Denn wie wir bereits berichtet haben, schlägt auch der Austausch der Batterie bei Apple mit 200 € zu Buche. Bei einem Drittanbieter könnte die Reparatur nochmal teurer werden, weit jenseits der 200 €.

Die 350 € für AppleCare sind also im Falle eines Falles sehr gut angelegt, da auch Zubehörteile wie das Netzteil abgedeckt sind. So ist es mir nach 1,5 Wochen passiert, dass das Netzteil den Geist aufgegeben hat und wenn das 1 Jahr nach Kauf passiert, sind das immerhin auch 60 € für ein neues. Zusätzlich lässt sich durch AppleCare der Wiederverkaufswert bei einem eventuellen Verkauf steigern.

Quelle: iFixit via 9to5Mac via Gizmodo


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home