Image Image Image Image

Mini Motor Racing heute kostenlos im iTunes App Store

Mini Motor Racing heute kostenlos im iTunes App Store

Hach ja, da kommen Kindheitserinnerungen hoch: Mini Motor Racing ist ein bisschen wie das gute alte Micro Machines auf dem Super Nintendo. Vogelperspektive, kleine knuffige Fahrzeuge und knallharte Konkurrenz. Genau das richtige für die Sonnenliege auf der Terrasse.

The binary mill ist ein Indie-Entwicklerteam aus Australien, welches sich vor Gameloft und den anderen Riesen im App Store nicht verstecken muss. Das heute frei verfügbare Mini Motor Racing macht nicht nur aufgrund der soliden Steuerung Laune (verschiedene Touchmodi bieten sich an, am eingängigsten fand ich die Standardmethode mit dem virtuellen Lenkrad und automatischer Beschleunigung), sondern kann auch in Punkto Grafik, Charme und Tiefe überzeugen. Die Vehikel sind allesamt upgradefähig, die Strecken haben alle einen Tag- und Nachtmodus, wechselnde Wetterbedingungen bringen zudem weitere Abwechslung ins Spiel.

Die Grafik ist knackig, farbenfroh und liebevoll gestaltet worden. Keine der Strecken wirkt so, als wäre sie mal eben dahingeklatscht worden. Selbst das Hauptmenü scheint einem AAA-Titel entsprungen zu sein. The binary mill hat definitiv mein Interesse mit diesem Titel geweckt. Das Spielgeschehen ist äußerst flüssig und wird mit dem Einsatz von Nitroboostern umso spaßiger. Ein besonders schönes und oft vergessenes Detail: Bei engeren Kurven und anderen verlangsamenden Ereignissen neigt sich das Fahrzeug zur Front hin. Somit wird eine Physiksimulation emuliert, was ingesamt aufpolierter aussieht.

Mini Motor Racing bietet neben dem genretypischen Quick Race auch einen Karrieremodus und drei Möglichkeiten für Multiplayer-Matches an: Online oder im lokalen WLAN mit 2-4 Personen, oder auch mal unterwegs ohne Netz via Bluetooth mit nur zwei Spielern. Im Karrieremodus werden weitere Strecken, Fahrzeuge und Upgrades freigespielt, die auch über In-App-Käufe erhältlich sind. Das Tuning beschränkte sich in meinem Test lediglich auf 4 Atrribute: Handling, Nitro, Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit. Zwei Hauptstämme der Karriere laden zum Racen ein und sind mit 120 beziehungsweise 92 Rennen ordentlich ausgestattet. Es sei gesagt, dass die In-App-Käufe bei diesem Titel rein optional sind, ein geübter Spieler kommt auch bestens ohne den Einsatz von Echtgeld aus. Das Spiel läuft übrigens auch via AirPlay Mirroring recht flott, wenn's mal etwas größer sein soll.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home