Image Image Image Image

RAZR-Familie bekommt Zuwachs: Motorola präsentiert drei neue Smartphones

RAZR-Familie bekommt Zuwachs: Motorola präsentiert drei neue Smartphones

Kurz nachdem Nokia gestern seine neuen Lumia-Modelle mit Windows Phone 8 vorgestellt hatte, präsentierte Motorola der Welt drei neue Android-Smartphones: das Droid RAZR MAXX HD, RAZR HD und RAZR M. Der amerikanische Hersteller will dabei vor allem mit einem Edge-to-Edge Display und hoher Akkulaufzeit punkten.

Die Gemeinsamkeiten der drei Smartphones, die ebenfalls in New York vorgeführt wurden, ist zum einen das Betriebssystem: Android 4.0 (ICS) mit MotoBlur UI, wobei die Kunden schon bald die Möglichkeit zum Update auf Jelly Bean bekommen sollen. Weiterhin besitzen sowohl das RAZR M, als auch das RAZR HD und RAZD HD MAXX eine 8 Megapixel Kamera hinten, 3 Megapixel vorne und unterstützen LTE sowie NFC.

Die neuen Flagschiffe RAZR HD und dessen MAXX-Version kommen mit einen Snapdragon S4 1,5 GHz Dual-Core Prozessor, einem 4,7" Super AMOLED HD Display und 1 GB RAM. Der Unterschied zwischen beiden Smartphones ist lediglich der Akku, so hat das "all-day phone" Droid RAZR HD eine Batterie mit 2.500 mAh und das RAZR HD MAXX 3.300 mAh. Für die Benutzung bedeutet das 16 Stunden Gesprächszeit für das HD und 21 für das MAXX.

Long Live the Battery:
Never have an “off” day again. DROID RAZR MAXX HD has the same features as Motorola RAZR HD, but takes battery life to a whole new level. We’re talking 32 hours of performance [...] (Motorola Press Release)

In den USA sollen die beiden Geräte übrigens pünktlich zu Weihnachten auf den Markt kommen, über die Einführung in Europa bzw. Deutschland ist noch nichts bekannt.

Das kompakte, fast randlose "full-screen phone" RAZR M hingegen ist bereits ab nächster Woche für 99$ erhältlich, vorausgesetzt man schließt einen neuen Verizon-Vertrag ab. Es hat ein 4,3" Display mit 960x640px und SuperAMOLED Technik:

Ob sich Motorola mit diesen neuen, auf den ersten Blick äußerst solide wirkenden Smartphones gegen Konkurrenten wie Apple, Samsung oder Nokia durchsetzen kann bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall ist es ihnen gestern gelungen, die Berichterstattung über Nokias Lumia 920 in den Amerikanischen Tech-Blogs zumindest ein wenig nach unten zu verdrängen.

[via iDB, The Verge]

Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home