Image Image Image Image

Was tun, wenn Explorer.exe ein Problem feststellt?

Was tun, wenn Explorer.exe ein Problem feststellt?

Im heutigen Gastartikel, geht es um ein altbekanntes Problem, dass sicher viele von euch kennen.

Das Betriebssystem Windows konfrontiert den Anwender häufig mit der Fehlermeldung “Explorer.exe hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden“. Ein genauer Grund für diese Fehlermeldung ist meistens nicht ersichtlich und ein spürbares Problem beim Arbeiten oder Spielen am Rechner ist in der Regel nicht erkennbar. Auch wird dem Anwender weder ein Hinweis zur Problemlösung noch ein Fehlerprotokoll übermittelt. Der Computer reagiert zum Ärger des Nutzers häufig mit dem Herunterfahren von Programmen oder Löschen von Verknüpfungen und Icons.

Die klassischen „Erste Hilfe Schritte“ bei Komplikationen am Computer, wie Neustart, Defragmentierung, Datenträgerbereinigung oder Antivirenprogramm nützen meistens nichts und auch die Lösungsversuche der Experten via Auswertung von Logfiles bringen keine zufriedenstellenden Ergebnisse. Die Fehlermeldung erscheint mit beharrlicher Regelmäßigkeit immer wieder.

Was tun, wenn Explorer.exe ein Problem feststellt

Was tun, wenn Explorer.exe ein Problem feststellt

Es gibt aber eine einfache Möglichkeit diese nervende Fehlermeldung zu unterbinden. In das über die Start-Navigation zu erreichende Eingabefeld „Ausführen“ trägt der Anwender einfach nur die Zeichenfolge „regsvr32 /u shmedia.dll“ ein und bestätigt Sie über den Klick auf OK. Nach dieser auch für Computerlaien einfachen Aktion sollte die Fehlermeldung “Explorer.exe hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden“ nicht wieder auftauchen.

Quelle: www.techfacts.net

 


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home