Image Image Image Image

Amazon Tablet soll Kindle Fire heißen und auf das Blackberry Playbook basieren

Amazon Tablet soll Kindle Fire heißen und auf das Blackberry Playbook basieren

Wenn es nach Informationen des amerikanischen Techblogs TechCrunch geht, soll Amazons Tablet auf das BlackBerry Playbook von RIM basieren und auf den Namen Kindle Fire hören.

Vor kurzem hatte Amazon zu einer Pressekonferenz am 28. September gerufen. Es wird vermutet, das also morgen bereits Amazon sein eigenes Tablet vorstellen wird. Dabei soll TechCrunch in Erfahrung gebracht haben, dass Amazon sein Tablet nicht wie erst vermutet von der eigenen Entwicklungsstelle Lab126 herstellen lassen will, sondern von Quanta Computers (QC).

Bekannt ist Lab126 vor allem als Hersteller des BlackBerry Playbook. Demnach könnte das Amazon Tablet Kindle Fire, ähnlich wie das BlackBerry Playbook mit einem 1,2 GHz Dual-Core-OMAP-Prozessor ausgestattet sein. Unter der Haube soll zwar Android 2.1 laufen, doch gab TechCrunch an, das Amazon eine Eigenentwicklung des Google-Betriebssystems an den Start bringen wird.

Der Preis soll wie erwartet eine Ansage sein und bei etwa 185 Euro liegen. TechCrunch vermutet jedoch, dass Amazon ein Paket mit Amazon Prime zusammenstellen will. Dieses soll aus einer einjährigen Mitgliedschaft in „Prime“ und dem Amazon-Tablet Kindle Fire bestehen. Der Preis soll hier bei etwa 221 Euro liegen.

Sollten wir hierzu weitere News erfahren, informieren wir euch natürlich wie immer auch auf unserer Facebook-Fanpage.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home