Image Image Image Image

HTC zieht alle Register: J Butterfly mit 5-Zoll Full-HD Display, 2 GB Ram und Quad-Core S4 SoC angekündigt

HTC zieht alle Register: J Butterfly mit 5-Zoll Full-HD Display, 2 GB Ram und Quad-Core S4 SoC angekündigt

Die HTC Corporation aus Taiwan hatte mit einigen Seriendefekten des HTC One X zu kämpfen, die erst recht spät im Workflow der Produktionskette korrigiert wurden. Danach folgten das HTC One XL und das HTC One X+ als Nachfolger oder Zusatzoptionen zum Flaggschiffmodell. Daneben bringt das HTC Windows Phone 8X die Windows Phone 8 Plattform mit NFC Support und einem gewohnt großen 4,3 Zoll Touchscreen unter die Leute.

Aber eine solche Überraschung hatten sicherlich nicht viele erwartet: Das HTC J Butterfly soll "bald" in Japan erscheinen, wie es auf der japanischen Produktseite verkündet wird. Bei dem neuen Modell ist die Hardware durchweg beeindruckend, wobei der 5-Zoll Full HD 1080p Screen der Aufhänger für viele sein dürfte. CNET hatte bereits vor ein paar Wochen einen Leak des Geräts mit fast allen Specs präsentiert, jetzt ist es allerdings offiziell.

HTC J Butterfly schwarz

Das neue 5-Zoll Riesengerät (ca. 14,3 cm hoch, 7,1 cm breit und 9,1 mm dick) wird mit einem Snapdragon APQ8064 (Codename Krait) auf 1,5 GHz Takt und dem Qualcomm MDM9615 Baseband Chip hergestellt, die auch im LG Optimus G zu finden sind. Letzterer Chip ist auch in Apple's iPhone 5 zu finden und sorgt dort für dieselbe Unterstützung von LTE, HSPA+, UMTS, GPRS, EDGE und ähnlichen Technologien die allesamt mit Konnektivität zu tun haben.

[youtube]t_g9b9st6s4[/youtube]

Bei 9,1 mm Stärke und etwa 140 Gramm Gewicht ist das HTC J Butterfly außerordentlich schlank für die verbauten Interna, mit 2 GB RAM und einer 8 Megapixel Kamera lässt die Ausstattung kaum Wünsche übrig. Das "Super LCD 3" Display wird bereits jetzt von der Presse als Königsklasse der Smartphone-Displays gehandelt, die Farbdarstellung und Schärfe bei 440 ppi sollen aktuell keinen Vergleich finden.

Außerdem ist das Smartphone mit der IPX5 Widerstandsklasse zertifiziert worden, was es ziemlich robust gegen Spritzwasser macht. Beim Test für IPX5 werden 3 Minuten lang 12,5 Liter Wasser pro Minute aus allen Richtungen mit einem 6,3 mm dicken Schlauch aus einer Distanz von 3 Metern auf das Gerät gespritzt. Gleichzeitig gibt es den mittlerweile schon fast zum Standard gehörenden Support für Beats Audio von Dr. Dre (ein glorifizierter Equalizer/DSP, den ihr auch mit einer kleinen Mod auf nicht-unterstützte Geräte bekommt).

Nachteile sehe ich bereits jetzt im 2020mAh Akku (der nicht auswechselbar ist), der interne Speicher von 16 GB ROM sollte laut der Spec-Seite mit bis zu 32 GB großen microSDHC-Karten aufrüstbar sein. Natürlich wird das Gerät mit Android 4.1 (Jelly Bean) ausgeliefert und wird laut The Verge wohl leider zunächst Japan-spezifisch bleiben. Während ein Release in unseren Gefilden als unwahrscheinlich gilt, können wir uns auf andere Modelle mit ähnlicher Hardware gefasst machen.

HTC J Butterfly rot

Abschließend noch ein Bildschirm-Vergleich des iPhone 5 und des HTC J Butterfly von den Kollegen bei The Verge:

iPhone 5 vs HTC J Butterfly

Auflösung und Farbsättigung sind auf den ersten Blick als wesentlich besser zu erkennen, auch die Bildschirmhelligkeit wirkt intensiver und etwas wärmer, wobei hier auch die Kameraeinstellungen des Testers auseinandergegangen sein könnten. Auch wirkt der Shot vom iPhone 5 Screen nicht wirklich gut scharfgestellt, daher hinkt der Vergleich etwas. Auf Basis der reinen Pixelanzahl ist das HTC-Gerät meilenweit voraus, wir können es kaum abwarten ein solches Display aus nächster Nähe zu betrachten.

via Phandroid, The Verge
Source HTC


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • carl

    ich will eigentlich nichts sagen, aber es war ja mal wieder klar, dass ihr sobald ein test im vergleich zum iphone 5 kommt und das iphone, entschuldigt mir die wortwahl, „abstinkt“, ihr messfehler oder irgendetwas anderes vermuten müsst 😀

    nur mal so am rande 😉

  • Hi Carl,

    Och, so war das gar nicht gemeint, ich bin selbst Android-User und Sympathisant der Plattform. Ich habe blos den Test nicht selbst vollzogen und die iPhone-5-Portion des Bildes ist ja tatsächlich etwas unscharf (einzelne Pixel sind ja bekanntlich nicht unscharf, was physikalisch unmöglich wäre). Die „Verger“ haben das für zusätzlichen Sensationalismus vielleicht auch absichtlich so veröffentlicht, who knows.

    Unter’m Strich geht die meine Beschreibung aber eher zu Gunsten des HTC J Butterfly, vielleicht habe ich das nicht deutlich genug ausformuliert. Daher nochmal hier: Obgleich der unwissenschaftlichen Tests der Kollegen (eigentlich müssten Weißabgleich, Blende, Fokus und Distanz zum Objekt, sowie Kameraposition fest eingestellt werden) liegt es auf der Hand, dass das Display des Butterfly besser aufgelöst und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch heller ist. Restliche Faktoren sprechen auch für das 1080p-Display des Butterfly, nur inwieweit das Ausmaß der Unterschiede sich wirklich verhält, kann man von den Bildern noch nicht ableiten. 🙂

    Cheers

  • caaarl

    so ernst war mein kommentar auch gar nicht gemeint 🙂 nur mir ist aufgefallen, wenn auch nicht bei dir, dass zumindest deine kollegen apple als deutlichen favoriten darstellen und anpreisen. ich weis nicht ob ihr das sehen könnt aber ich schreibe häufiger auf eure seite kommentare die etwas gegen apple-fanboys gehen. was nicht heisst das apple schlecht ist. habe ja selbst das ein oder andere 😉 aber ich muss nochmal betonen, dass ich es auf gar keinen fall so ernst gemeint habe wie es vielleicht rüberkam 🙂 aber es freut mich das hier bei weblogit auch auf kommentare etc eingegangen wird. bekommt man schließlich nicht überall!

  • Klar Caaarl, habe dich als üblichen Verdächtigen in der Kartei des Apple-Widerstands, gegen den wir täglich zu kämpfen versuchen. ^^
    Danke Dir für das Lob und jo, wir haben hier mindestens einen Apple Fanboy im Boot, das muss man doch ehrlich zugeben. Ich verzeihe es ihm aber, da es auch sehr leicht ist, sich mit der Marke anzufreunden, hehe. Freue mich trotzdem weiterhin auf saftige Kommentare von Deiner Seite, ruhig immer drauf 🙂



← Menü öffnen weblogit.net | Home