Image Image Image Image

iPhone 3GS demnächst ab 250 Euro im Prepaid-Paket?

Wie die Technikblogger von BGR.com berichten, plant Apple möglicherweise ab Ende August das iPhone 3 GS als Einsteiger Prepaid-Variante für ca. 350 Dollar anzubieten.

BGR.com berichtet, unter Berufung auf eine "sehr solide/verlässliche Quelle", dass Apple ernsthaft plant, Smartphones auch im unteren Preissegment ohne Vertragsbindung anzubieten.

Um dieses Ziel zu erreichen, soll es das iPhone 3GS zukünftig auch in einem Prepaid-Bundel für ca. 350 Dollar geben. Umgerechnet in Euro würde man bei ca. 250 Euro landen wenn die Preise 1 zu 1 übernommen werden. Weiteren Informationen aus diesem Artikel kann man entnehmen, dass das aktuelle iPhone 4 dann für Apple das mittlere Preissegment abdecken soll, und das neue iPhone 5 in der gehobenen Preisklasse angesiedelt wird.

Wenn sich diese Informationen bestätigen, kann sich Apple bestimmt über eine ganze Menge an neuen Kunden freuen, denen die Smartphones in der Vergangenheit schlicht zu teuer waren. Zwar ist das iPhone 3GS nicht mehr ganz taufrisch, aber dank des gut auf die Hardware abgestimmten iOS –Betriebssystems ist es sehr performant und intuitiv zu bedienen. Mit 250 Euro wäre dann also ein relativ günstiger Einstieg in die Apple Smartphone Palette möglich und für das Unternehmen bietet sich eine gute Möglichkeit neue Kunden auch für die teureren Geräte zu interessieren.

iPhone 3GS PrepaidQuelle: BGR.com


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home