Image Image Image Image

Wird das iPhone 5 zur Geldbörse? MasterCard Manager spricht über NFC in kommenden mobilen Geräten

Wird das iPhone 5 zur Geldbörse? MasterCard Manager spricht über NFC in kommenden mobilen Geräten

Einige von euch dürften von NFC (Near Field Communication) bereits gehört haben. Damit wird das eigene Telefon zur Geldbörse bzw. zur schnellen und komfortablen Bezahlmöglichkeit. Bislang wird diese Sache jedoch nur an einzelnen Orten getestet bzw. bis NFC an vielen Orten möglich sein wird, braucht es noch seine Zeit. Ein gutes Beispiel wie es geht, ist unter anderem die Türkei. 

In Deutschland ist vor allem die Telekom im letzten Jahr mit ihrem „Mobile Wallet“ gestartet und ermöglicht so das mobile Bezahlen mit dem Smartphone. Die flächendeckende Verbreitung ist aber alles andere als fortgeschritten und es ist noch viel zu tun. Künftige Telekom-Kunden werden aber immer mehr die Möglichkeit haben ihr Smartphone an eine Ladestadion zu halten und so schnell und einfach ohne irgendwelche Tasten drücken zu müssen, den Eintritt für den Zoobesuch oder den Eintritt für das Schwimmbad zu bezahlen.

Wie NFC funktioniert, erklärt euch nun noch einmal die hübsche Telekom-Dame in einem kurzen Video.

Spannend wird es nun für alle Apple-Fans. Denn MasterCard Manager Ed McLaughlin hat sich zum Stellenwert der Technik bezüglich NFC auf mobilen Endgeräten in einer Diskussionsrunde geäußert. Zwar hat er geschickt vermieden den Markennamen Apple zu erwähnen, doch erwähnt, dass mehrere Hersteller an NFC für ihre Geräte arbeiten.  Auf Nachfrage ob Apple etwas für das iPhone 5 plant, antwortete er nur erneut, dass alle Hersteller daran arbeiten.

Gut, das dürfte seit längerem bekannt sein, doch wäre ein Bekenntnis eines großen Herstellers nur fördernd für die Verbreitung von NFC. Denn aktuell hat sich noch kein großer Hersteller öffentlich für NFC in Stellung gebracht und die Ausbreitung von NFC hinkt durch Machtkämpfe der Mobilfunknetzanbieter und Finanzinstitute noch hinterher.

Frühestens im Sommer bzw. Herbst zum iPhone 5 Release könnte Apple wohl mit seinen Partnern soweit sein, NFC an einigen verschiedenen Orten bereitzustellen. Sollte NFC tatsächlich auf dem iPhone 5 Einzug erhalten, dann würde die ganze Sache einen mächtigen Schub bekommen und so gewaltig vorantreiben.

Sicher ist jedenfalls, Apple mit seinen Kunden wäre für MasterCard und diversen anderen Finanzinstituten der Partner schlecht hin. Die Kreditkarten-Unternehmen werden mit Sicherheit bereit sein eine beachtliche Summe für die Partnerschaft von Apple hin zu blättern. Bleibt abzuwarten ob 2012 das Jahr von NFC wird oder wir uns noch etwas gedulden müssen.

Wir behalten das Thema natürlich im Auge und informieren euch wie immer sofort über die neusten News auf unserer Facebook-Fanpage oder direkt hier im Blog.

NFC - mobile Bezahlmöglichkeit

Quelle: pocketnow.com / fastcompany.com


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Stefan

    Schöner Artikel, ich gehe ehrlich gesagt aber auch davon aus, dass NFC beim iPhone eingesetzt wird. Schließlich wird die NFC-Technik immer mehr im Vordergrund rücken.

  • Nein ich glaube nicht daran. NFC ist schon ewig beim Nexus S dabei. Und was ist… garnichts. Ich habe noch nie jemanden bei der Bahn gesehen der sein Handy an den NFC Empfänger drangehalten hat. Natürlich wenn es wirklich gepusht wird und die Sparkassen, Reifeisenbanken und Privaten wirklich dazu übergehen sollten, kann daraus was werden. Nur weil das iPhone 5 damit ausgestattet wird, besteht aber die große Möglichkeit dass sie es tun werden, da der Platzhirsch und Trendsetter eben Apple ist. Dass was du da mit den Kreditkarten erwähnst stimmt ja quasi nur für USA und den Rest der Welt. In Deutschland ist EC eben gängig und die Kreditkarte unbekannt. Wir sind eben Steinzeitmenschen was dies angeht :D.
    Hab bei http://www.iphone247.de/news/bezahle-in-zukunft-uberall-mit-deinem-iphone.html mehr dazu gelesen.



← Menü öffnen weblogit.net | Home